Erst angehalten, dann geflüchtet BMW-Fahrer fährt Frau mit Kleinkind um und flüchtet

Am Dienstagnachmittag wurde eine Frau mit Kinderwagen von einem 5er BMW angefahren. Foto: dpa

Eine wahnsinnig dreiste Aktion leistete sich ein BMW-Fahrer am Dienstagnachmittag: Er fuhr beim Abbiegen eine Frau mit Kinderwagen um. Als er hörte, dass sie vor Schmerzen schrien, ergriff er die Flucht! Die Polizei fahndet nun nach ihm.

Au - Am Dienstagnachmittag war eine 31-jährige Mutter mit ihrem dreijährigen Sohn auf der Rosenheimer Straße unterwegs. Als sie bei grüner Ampel die Hochstraße überqueren wollte, wurde sie von einem abbiegenden 5er BMW erfasst und fiel samt ihrem Kinderwagen zu Boden.

Wohl um sich nach dem Befinden der Frau und ihrem Kind zu erkundigen, stieg der Fahrer aus. Als er dann bemerkte, dass die Mutter vor Schmerzen schreiend am Boden lag und auch ihr Sohn weinte, stieg er schnell wieder zurück in sein Auto und fuhr davon.

Passanten kümmerten sich bis zum Eintreffen des Krankenwagens um die 31-Jährige und ihr Kind. Die Mutter zog sich bei dem Unfall leichte Verletzungen zu, ihr Sohn überstand den Sturz unbeschadet. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen.


Der Fahrer wurde von Zeugen wie folgt beschrieben:
Männlich, ca. 180 cm groß, ca. 35 Jahre alt, hellhäutig, Drei-Tage- Bart, schwarze, kurze Haare, bekleidet mit einem Geschäftsanzug.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zum flüchtigen Fahrer, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null