Ersatzflug gestartet Urlaubsflieger kehrt wegen Druckabfalls um

Druckabfall im germania-Flieger (Archivbild) Foto: dpa

Wegen eines Druckabfalls an Bord hat eine Germania-Maschine ihren Flug nach Palma de Mallorca abgebrochen und ist zum Flughafen Erfurt zurückgekehrt.

 

Erfurt/Berlin -  Für die 151 Menschen im Flugzeug, unter ihnen vier Kleinkinder und fünf Besatzungsmitglieder, habe am Montag zu keiner Zeit Gefahr bestanden, teilte die Fluggesellschaft in Berlin mit. Gegen 17.30 Uhr seien alle Passagiere mit einem Ersatzflugzeug erneut nach Palma de Mallorca gestartet. Sie waren bis dahin in Hotels in der Nähe betreut worden.

Etwa eine halbe Stunde nach dem Start sei der Kabinendruck in der Boeing 737 abgefallen. Bereits auf dem Rückweg nach Erfurt sei der normale Luftdruck wieder hergestellt worden, teilte Fluggesellschaft mit. "Germania nimmt diese Situation dennoch sehr ernst und hat umgehend Untersuchungen eingeleitet, um die Ursache für den plötzlichen Druckverlust aufzuklären", hieß es. Techniker sollten die Ursache analysieren. Sicherheit habe oberste Priorität.

 

0 Kommentare