Ersatz für Reus Kommt jetzt Shaquiri?

Der FC Bayern steht offenbar kurz vor dem Vertragsabschluss mit dem Schweizer Nationalspieler Xerdan Shaqiri - die Ablöse soll zehn bis zwölf Millionen betragen. Foto: Thomas Deterding

Der FC Bayern steht offenbar kurz vor dem Vertragsabschluss mit dem Schweizer Nationalspieler Xerdan Shaqiri - die Ablöse soll zehn bis zwölf Millionen betragen.

 

München - Unabhängig vom aktuellen Geschehen und dem Fehlstart in die Rückrunde plant der FC Bayern schon den Kader für die kommende Saison. Der soll nach der Absage des Gladbacher Youngsters Marco Reus nun offenbar durch den Schweizer Nationalspieler Xherdan Shaqiri vom FC Basel verstärkt werden.

Die Münchner stehen mit dem 20 Jahre alten Mittelfeldspieler kurz vor einem Vertragsabschluss, wie das Fachmagazin "kicker" berichtet. Die Ablösesumme soll zwischen zehn und zwölf Millionen Euro betragen. Shaqiris Vertrag in Basel, Gegner der Bayern im Achtelfinale der Champions League, läuft bis 2014.

11 Kommentare