Eröffnung am Sonntag Riesenrad "Hi-Sky" in München: Jetzt geht's hoch hinaus!

Fertig: Das Riesenrad "Hi-Sky" am Ostbahnhof, Münchens neue Attraktion. Foto: Peter Kneffel/dpa

Das neue Riesenrad "Hi-Sky", München neues Wahrzeichen am Ostbahnhof, dreht sich ab Sonntag. Jetzt wurde es offiziell vorgestellt - die ersten Bilder.

 

Berg am Laim - An diesem Sonntag ist es soweit: Das nach Angaben des Veranstalters größte Riesenrad Deutschlands - das "Hi-Sky" in München - öffnet im Münchner Werksviertel am Ostbahnhof. Mit 78 Metern Höhe soll es das größte transportable Riesenrad der Welt sein. Es ist immerhin stolze 1.500 Tonnen schwer.

Den Besuchern bietet es einen beeindruckenden Rundum-Blick über die ganze Stadt – bei gutem Wetter soll man sogar bis zu den Alpen sehen können.

Hi-Sky: Eine Fahrt kostet 14,50 Euro

Nach der Eröffnung bietet das "Hi-Sky" also eine temporäre neue Perspektive auf München, bevor dann auf dem Gelände der neue Konzertsaal gebaut wird. Mindestens zwei Jahre dürfte das aber noch dauern, solange können Interessierte also das Riesenrad besuchen.

Eine Fahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Regulär kostet eine Runde im "Hi-Sky" 14,50 Euro. Wer in seinem Personalausweis eine Münchner Adresse stehen hat, darf für 12,50 Euro mitfahren.

Am Freitagvormittag wurde die neue Stadt-Attraktion vorgestellt, am Sonntag wird sie dann offiziell eröffnet.

 

10 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading