Erneute Attacke gegen Bayern-Trainer Ibrahimovic: "Guardiola ist feige, er ist kein Mann"

Platz 4: Zlatan Ibrahimovic, der jetzt für Paris St. Germain spielt, wechselte 2009 für 70 Millionen von Inter Mailand zum FC Barcelona. Foto: dpa

Erneut holt PSG-Stürmerstar Zlatan Ibrahimovic gegen seinen Ex-Trainer Pep Guardiola zum Rundumschlag aus. In einem Interview wird er zitiert: "Guardiola hat keine Eier".

 

Paris – Zlatan Ibrahimovic kann es nicht lassen. Es ist nicht das erste Mal, dass der schwedische Top-Stürmer, der 2009/2010 unter Pep Guardiola für den FC Barcelona spielte. Schon während dieser Zusammenarbeit gerieten die beiden regelmäßig aneinander.

Im Interview mit dem „Spiegel“ sagt Ibrahimovic über Guardiola: „Er ist feige. Er ist kein Mann.“

Was ist vorgefallen, dass Ibrahimovic solch einen Groll gegen seinen Ex-Coach hegt? Nach Ibrahimovic ist Guardiola der Grund, warum dem Stürmer bei Barcelona nicht der Durchbruch gelang. Für 50 Millionen Euro plus Samuel Eto'o zu Barca gewechselt, wurde er von Guardiola jedoch schnell in die zweite Reihe zurückgestellt.

Ibrahimovic über diese Aktion: „Er hat mich für Messi geopfert. Und er hatte nicht den Mut, mir das zu sagen. Guardiola hat keine Eier. Wer mich kauft, kauft einen Ferrari. Wer einen Ferrari hat, tankt Super, fährt auf die Autobahn und gibt Vollgas. Guardiola hat Diesel getankt und eine Tour ins Grüne gemacht. Hätte er sich gleich einen Fiat kaufen sollen.“

Zlatan Ibrahimovic und Pep Guardiola werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. So könnte sich der Stürmerstar zwar irgendwann einen Wechsel in die Bundesliga, insbesondere zum FC Bayern vorstellen, jedoch nicht unter dem aktuellen Trainer.

„Der FC Bayern ist eine erstklassige Adresse. Allerdings erst, wenn Guardiola weg ist.“

 

7 Kommentare