Er wollte sein Auto "ausfahren" 19-Jähriger rast mit 140 Km/h durch Laim - Führerschein weg

Der 19-Jährige raste mit seinem Audi RS3 über die Landsberger Straße. Foto: dpa/Frank Rumpenhorst

Er wolle seinen Audi RS3 eben einfach mal ausfahren: So rechtfertigte ein 19-Jähriger gegenüber der Polizei seine Raserei. Seinen Führerschein ist der Mann erstmal los.

 

Laim - Ein 19-jähriger Raser ist der Polizei in Laim ins Netz gegangen. Der junge Mann war teilweise mit rund 140 Sachen über die Landsberger Straße gerast.

Ein Autofahrer hatte die Polizei informiert, weil ihm der 19-Jährige mit seinem Audi RS3 in der Fürstenrieder Straße aufgefallen war. Zivilpolizisten konnten den Raser dann wenig später an einer Tankstelle entdecken und seine Weiterfahrt beobachten. Der 19-Jährige beschleunigte seinen Sportwagen dabei auf über 140 Sachen. Erlaubt sind in der Landsberger Straße 60 Kilometer pro Stunde.

Die Polizisten hielten den Mann an. Wenn er schon so einen Sportwagen habe, wolle er ihn auch mal ausfahren, gab er als Grund für seine waghalsige Fahrt an.

Durch Laim gerast - Führerschein futsch

Mit derlei Raserei dürfte aber nun erstmal Schluss sein: Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher und zeigte ihn wegen eines illegalen Straßenrennens an. Zwar war kein weiteres Auto beteiligt, allerdings kann auch ein Durchschlängeln durch den Verkehr als Tatbestand gewertet werden.

Wie gefährlich solch rasante Fahrten sind, zeigt der traurige Fall, der sich vor einigen Wochen auf der Fürstenrieder Straße ereignet hat. Damals war ein 14-Jähriger von einem flüchtenden Raser tot gefahren worden.

 

21 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading