Er wollte ein Auto klauen Mann greift Passanten an und rennt dann nackt durch München

, aktualisiert am 27.08.2019 - 17:49 Uhr
Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter festnehmen. Foto: imago/Alexander Pohl

Beim Versuch, ein Auto zu klauen, hat ein Mann (30) in der Tumblingerstraße drei Menschen verletzt. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige – nackt. Er konnte festgenommen werden.

 

München - Drei Passanten sind am Dienstagmorgen in der Tumblingerstraße von einem Mann unvermittelt angegriffen worden. Der Tatverdächtige hatte zuvor versucht, ein Auto zu klauen.

Wie die Polizei mitteilte, war der Mann (30) gegen 10:40 Uhr Zeugen aufgefallen. Er machte sich gerade daran, ein Auto zu stehlen. Mehrere Passanten sprachen den Mann an, der laut Polizei einen "offensichtlich verhaltensauffälligen" Eindruck machte. Zwar ließ der Mann daraufhin von seinem Vorhaben ab, ging nun aber auf die Zeugen los.

Mann geht auf Passanten los

Er griff eine 39-jährige Radfahrerin aus München an, indem er nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit einem Blumenstrauß nach ihr schlug und sie danach weiter verfolgte. Die Zeugen verständigten daraufhin die Polizei.

Kurz darauf trat der Mann auf einen mit zwei Personen besetzten Audi zu und er versuchte gewaltsam in das Fahrzeuginnere zu gelangen. Der Audi-Fahrer hatte an dieser Stelle angehalten, um der Radfahrerin zu helfen. Es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung mit den Pkw-Insassen und dem unbekannten Mann.

Mann flieht nackt vor Polizei

Drei Personen wurden insgesamt verletzt: Die Insassen des Pkw (ein 49 Jahre alter Münchner und seine 41-jährige Ehefrau) sowie ein ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Bad Kreuznach, der angefahren wurde, als er dem Ehepaar Hilfe leisten wollte. 

Der Tatverdächtige floh vom Tatort - nackt. "Der Mann entledigte sich seiner Kleidung", so die Polizei. Die sofort alarmierten Beamten konnten ihn aber nach kurzer Verfolgung stellen und in einem Wohnhaus festnehmen.

Nun wird zu den Hintergründen der Tat ermittelt. Der Mann wurde wegen mehrerer Körperverletzungs- und Verkehrsdelikte angezeigt. Ein Richter soll am Donnerstag über die Haftfrage entscheiden.

3 Kommentare