Er fuhr gegen zwei Autos 87-Jähriger wird beim Autofahren bewusstlos und stirbt

Der Notarzt konnte den Mann zwar vor Ort reanimieren, am Mittwoch verstarb er allerdings im Krankenhaus. Foto: dpa

Vor einigen Wochen hat ein Rentner beim Autofahren das Bewusstsein verloren und einen Unfall gebaut. Wie die Polizei berichtet, ist er nun im Krankenhaus gestorben.

Unterhaching - Ein 87-Jähriger verlor am 8. Januar aufgrund einer Erkrankung am Steuer das Bewusstsein, als er gerade aus einem Parkplatz in der Lena-Christ-Straße ausparken wollte. Dabei fuhr er rückwärts gegen zwei geparkte Autos.

Dem verständigten Notarzt gelang es zwar, den Rentner vor Ort zu reanimieren und ins Krankenhaus zu bringen – dort verstarb er allerdings am Mittwoch.

Die AZ-App für Android und iOS

Android-App jetzt herunterladen iOS-App jetzt herunterladen!

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. null