EM-Qualifikation Optimistischer Löw reist mit jungem DFB-Team nach Amsterdam

Hat mit dem DFB-Team die Hürde Holland zu meistern: Bundestrainer Joachim Löw. Foto: Peter Steffen/dpa

Amsterdam - Auf nach Holland: Am späten Vormittag fliegt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft von Braunschweig nach Amsterdam, wo es am Sonntagabend (20.45 Uhr/RTL) in der EM-Qualifikation zum stets brisanten Prestigeduell mit der niederländischen Auswahl kommt.

 

Joachim Löw hofft, dass das von ihm radikal verjüngte DFB-Team die erste große Reifeprüfung besteht und einen positiven Start Richtung Europameisterschaft 2020 erwischt. "Die Qualifikation werden wir schaffen", versprach der Bundestrainer unabhängig vom Auftaktspiel. Dafür würde schließlich Platz zwei in der Gruppe mit Nordirland, Weißrussland und Estland als weiteren Kontrahenten ausreichen.

Nach der Ankunft in Amsterdam steht am frühen Abend (17.30 Uhr) das Abschlusstraining in der Johan Cruyff Arena auf dem Plan. Zuvor wird sich der Bundestrainer noch einmal in einer Pressekonferenz zu der Aufgabe gegen das Oranje-Team äußern, das mit einem 4:0 gegen die Weißrussen in die EM-Ausscheidungsrunde gestartet war.

Das deutsche Team wartet seit der verkorksten WM im vergangenen Sommer in Russland auf einen Sieg in einem Pflichtspiel. In der Nations League blieb man in der zweiten Jahreshälfte 2018 viermal erfolglos und stieg in die Zweite Liga ab. Gegen die Holländer gab es dabei ein heftiges 0:3 in Amsterdam und ein 2:2 beim Rückspiel in Gelsenkirchen. "Natürlich bin ich etwas ungeduldig, was den nächsten Sieg angeht. Ich will endlich mal wieder gewinnen. Am Sonntag haben wir die nächste Chance dazu", äußerte Bayern-Profi Joshua Kimmich.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading