Elisabetta Canalis feiert in München Promi-Party: Clooney-Ex mit Babybauch im P1

Das 33. Filmfest versammelt derzeit Stars und Sternchen in München. Einige werden extra wegen der Partys eingeflogen. Sowie die schwangere Italienerin Elisabetta Canalis (M.). Die Bilder von der "Movie meets Media"-Party im P1. Foto: dpa/az

Exklusive Fete im P1: Bei der "Movie meets Media"-Party müssen sogar die Promis auf der Gästeliste stehen. Auf der stand diesmal Elisabetta Canalis, Ex-Freundin von George Clooney, ganz oben. Die Promi-Bilder aus dem P1.

 

München wird seit jeher eine enge Verbindung zu "Bella Italia" nachgesagt - von der nördlichsten Stadt Italiens ist oft die Rede. Und das nicht ganz zu Unrecht, wie zahlreiche Promis aus der Film- und Medienbranche am Montagabend feststellen durften. Im Rahmen des 33. Filmfestes München waren sie bei der Sommerausgabe von "Movie Meets Media" im zwischen Haus der Kunst und P1 zu Gast. Bei sommerlichen Temperaturen genossen die Stars und Sternchen das Dolce Vita auf der Terrasse der neuen Location. Bei Pasta, Vino und Co. feierten die Stars das Filmfest, während die Sonne ihr Übriges tat, um ein mediterranes Flair in die bayerische Landeshauptstadt zu zaubern.

Elisabetta Canalis zeigt Babybauch

Da ließ es sich selbst die italienische Schauspielerin Elisabetta Canalis nicht nehmen, höchstpersönlich vorbeizuschauen. Die Blicke in der Lounge von Costa Kreuzfahrten waren der 36-Jährigen gewiss. Aber nicht nur, weil sie mit ihrer Schönheit blendete, sondern weil die Ex von George Clooney erstmals in Deutschland ihren Babybauch präsentierte. Die gebürtige Sardin ist im siebten Monat schwanger und erwartet gemeinsam mit ihrem Mann ein Mädchen.

Bei so viel italienischem Flair kamen auch Gäste wie Maren Gilzer (55) ins Schwärmen: "Italien ist einfach mein Lieblingsurlaubsziel im Sommer. Demnächst mache ich auch eine Kreuzfahrt, auf der Rom und Neapel angefahren werden", verriet die Dschungelkönigin. "Ich bin großer Italien-Fan", outete sich auch Radiomoderatorin Verena Kerth (33). "Ich bih ben mit meiner Mutter als Kind immer nach Rimini und Bibione gefahren. Wir haben richtigen Touristenurlaub gemacht." Sie habe "die Italiener echt gut im Gedächtnis, weil ich als kleines, süßes, blondes Kind immer Eis geschenkt bekommen habe. Von allen Seiten hieß es immer: 'Olla, bellissima'. Da habe ich mich gefühlt wie eine kleine Prinzessin", erinnerte sich die Ex von Olli Kahn mit einem Grinsen im Gesicht.

"Lindenstraßen"-Star Liz Baffoe (45) kam beim Gedanken an Italien vor allem "Lifestyle, gutes Essen und Fußball" in den Sinn. Eine ganz besondere Beziehung hat auch der schweizerische Schauspieler Pasquale Aleardi (44) zu dem Land, wo die Zitronen blühen. Schließlich war sein Vater Italiener. "Leidenschaft, Temperament, gutes Essen und Lebenslust" zeichnen für ihn Italien aus. "Fack ju Göhte"-Star Max von der Groeben (23) mischte sich ebenfalls in weiblicher Begleitung unter das Partyvolk im Haus der Kunst. Italien selbst hat der Nachwuchsschauspieler noch nicht bereist, Rom und Venedig stehen aber sehr weit oben auf seiner Liste, wie er im Gespräch erklärte.

H.P. Baxxter ging als einer der Letzten

H.P. Baxxter feierte bis zum Schluss Foto:Agentur BAGANZ

Auch bei Fußballkommentator Wolff-Christoph Fuss (39) und seiner Freundin Anna Kraft (29) ist ein Urlaub südlich der Alpen geplant. Sardinien soll es dann werden, wie das Paar verriet. Aber auch eine Kreuzfahrt würden die beiden gerne mal machen. "Wir haben tatsächlich schon überlegt, ob es uns mal aufs Schiff zieht", so Kraft. "Ich habe das schon mal gemacht und fand das ehrlich gesagt sehr lässig", fügte Fuss im Getümmel auf der Terrasse hinzu. "Mittlerweile sind wir ja weg von diesen weißen Smokings, die man abends zum Essen anziehen muss."

Scooter-Frontmann H.P. Baxxter (51, "Radiate"), der als einer der ersten Gäste kam und dafür als einer der Letzten ging, ist einer Kreuzfahrt hingegen noch nicht so aufgeschlossen. Das sei etwas, das er sich "später mal vorstellen" könne. Aber er fühle sich auf einem Schiff zu sehr gebunden, "wenn man mal schnell weg muss".

Eine, die es schon probiert hat, ist Maren Gilzer. Sie schätzt den Luxus an Bord und findet es toll, "dass man in kurzer Zeit viele Orte anfahren und angucken kann". Und Verena Kerth träumt von einer Reise in die Karibik. Auf der Überfahrt dorthin wünscht sie sich dann "viele Typen mit Sixpack, die einem Luft zu fächern und einem Trauben reichen."

"Eine zauberhafte Nacht"

Einer, der das sicher nicht mehr nötig hat, ist Ottfried Fischer (61). Der Schauspieler und Kabarettist machte es sich in der Costa Lounge in einem Sessel gemütlich und genoss sichtlich den Abend. "Ich sitze hier, fühle mich wohl und lache in die Welt hinaus und schaue an, was an mir so vorbeigeht", so der ehemalige "Bulle von Tölz". Und dann fasste er noch zusammen: "Eine zauberhafte Nacht im Schatten des Hauses der Kunst." In selbigem fehlte ihm zwar die Kunst an sich, dafür entdeckte er beim Gang durch die Küche "kunstvollste Nachspeisen, die den Weg säumten". Dolce Vita wohin man auch blickte.

 
 

3 Kommentare