Elefanten und Nashörner Jared Leto will sinnloses Gemetzel beenden

Jared Leto ist neue WWF-Botschafter Foto: dpa

Eine Reise nach Südafrika hat Jared Letos Sicht auf die grausame Wilderei verändert. Der Hollywood-Star ist neuer WWF-Botschafter und setzt sich ab sofort für den Schutz von Nashörnern und Elefanten ein.

 

Washington - Hollywoodstar Jared Leto (43) will sich dem Kampf gegen Wilderei verschreiben. "Nashörner und Elefanten sind majestätische Tiere und ich hatte die Chance, ihnen ganz nahe zu kommen. Ich fühlte mich ihnen sehr verbunden", erklärte der Oscargewinner ("Dallas Buyers Club") am Donnerstag in einer Mitteilung der Umweltorganisation WWF. Leto tritt künftig als WWF-Botschafter auf.

Seit einer Reise nach Südafrika sei er davon überzeugt, dass die Menschen sich um den Schutz der Tiere und ihres Lebensraums kümmern müssten. "Es ist höchste Zeit, dass sinnlose Gemetzel an diesen starken und zugleich sehr verletzlichen Tieren zu beenden." Wilderer töteten im vergangenen Jahr allein in Südafrika 1215 Nashörner, wie das Umweltministerium des Landes vor kurzem mitteilte.

 

0 Kommentare