Eklat auf Shuttle-Fahrt vom Flughafen Frauen beschimpft und geschlagen - Busfahrer (28) rastet aus

Die Frauen kamen zu spät zum vereinbarten Treffpunkt. Daraufhin wurden sie vom Busfahrer schwer beleidigt. (Archivbild) Foto: dpa

Ein 28-jähriger Mann hat vier junge Frauen beschimpft und eine davon sogar geschlagen. Der Kleinbusfahrer sollte die Schweizerinnen vom Flughafen zu ihrem geparkten Auto fahren. Sie verspäteten sich – er rastete aus.

 

München - Das Auto sicher in einem Parkhaus abstellen, während man in den Urlaub fliegt, dazu einen Transfer vom Parkhaus zum Flughafen und wieder zurück. Immer mehr Menschen nehmen einen solchen Dienst mittlerweile in Anspruch.

Auch vier junge Schweizerinnen entschieden sich für diese Variante, wie die Polizeiinspektion des Flughafens am Dienstagmorgen berichtete. Die Frauen verspäteten sich bei ihrer Ankuft am vereinbarten Treffpunkt allerdings, der wartende 28-jährige Dienstleister mit seinem Kleinbus rastete daraufhin aus. Er sollte die Mädels eigentlich nur vom Terminal 1 des Münchner Flughafens zu ihrem geparkten Auto fahren.

Während der Fahrt beschimpfte er die Frauen allerdings "aufs Übelste". Doch damit nicht genug – einer der Frauen schlug er sogar mit der Faust gegen die Schulter.

Die Polizeiinspektion Flughafen erstattet nun Anzeige wegen Körperverletzung und Beleidigung.

 

22 Kommentare