Einstiger Spielmacher des TSV 1860 Michael Liendl kehrt zu ehemaligem Verein zurück

Michael Liendl nach dem besiegelten Abstieg aus der 2. Bundesliga. Seit 1. Juli steht der Mittelfeldspieler bei keinem Verein unter Vertrag. Foto: Peter Kneffel/dpa

Der ehemalige Löwen-Spielmacher Michael Liendl kehrt vom niederländischen Klub Twente Enschede in seine österreichische Heimat zurück und wechselt zum Wolfsberger AC. "Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse"

München - Michael Liendl kehrt in seine Heimat nach Österreich zurück: Der ehemalige Spielmacher des TSV 1860 wechselt vom niederländischen Erstligisten FC Twente Enschede in die österreichische Bundesliga zum Wolfsberger AC.

"Die Gespräche mit den Verantwortlichen gaben mir ein richtig gutes Gefühl. Der Verein hat sich sehr um mich bemüht und ich bin davon überzeugt, dass wir mit diesem Plan, den sie mir vorgelegt haben, erfolgreich sein können", erklärte Liendl auf der Wolfsbergs Vereinshomepage. Der Klub hatte Liendls Rückkehr zuvor mit den Worten "Hier fliegen gleich die Löcher aus dem Käse" angekündigt.

Michael Liendl: Ex-Löwe zurück nach Österreich

Liendl freue sich, "dort zurück zu kommen, wo ich eine sehr erfolgreiche Zeit hatte, auf die Mannschaft und auf alte bekannte Gesichter." Sein Ziel sei, "eine solide Saison zu spielen und für die ein oder andere Überraschung zu sorgen."

Der 32-Jährige wird, wie während seiner Zeit bei den Sechzgern, die Rückennummer Zehn tragen. Bei den Löwen (Sommer 2015 bis Sommer 2017) konnte er sein Können ebenfalls unter Beweis stellen und lieferte in 57 Zweitliga-Spielen zwölf Tore und 14 Assists.

Sein Dasein bei den Sechzgern endete allerdings enttäuschend - mit dem Abstieg aus der Zweiten Liga durch die verlorene Relegation gegen den SSV Jahn Regensburg.

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. null