Eingeschränkter Fahrplan Schienenarbeiten in München: Busse statt U-Bahnen

Auf der Linie U5 kommt's vom 8. bis 12. März zwischen Neuperlach Süd und Innsbrucker Ring zu Behinderungen. Foto: Frank Leonhardt/dpa

U1, U2, U3, U5, U6: Überall gibt es in den nächsten Wochen Einschränkungen.

 

München - Von diesem Sonntag an werden im maroden U-Bahn-Netz viele Schienen geschliffen. Wie die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) am Freitag mitteilte, wird dafür ein Spezialzug eingesetzt.

Fahrgäste müssen mit vielen Einschränkungen rechnen und Ersatzbusse nehmen.

Als Erstes ist ab Sonntag bis Donnerstag, 5. März 2020, der U3-Abschnitt Fürstenried West-Obersendling an der Reihe.

Täglich von 22.30 Uhr bis Betriebsschluss verkehren hier gar keine Bahnen, sondern Ersatzbusse. Die MVG rät Fahrgästen, mehr Zeit einzuplanen. Die AZ zeigt, welche Abschnitte später von diesen Einschränkungen betroffen sind...

1. U5 - 8. bis 12. März zwischen Neuperlach Süd und Innsbrucker Ring

2. U1 - 15. bis 19. März zwischen Olympia-Einkaufszentrum und Hauptbahnhof

3. U6 - 22. bis 26. März zwischen Klinikum Großhadern und Implerstraße

4. U6 - 29. März bis 2. April zwischen Garching Forschungszentrum und Fröttmaning l

5. U2 - 5. bis 9. April zwischen Feldmoching und Scheidplatz

Die genauen Busfahrpläne können den Aushängen an den Haltestellen entnommen werden. Die MVG stellt sie außerdem unter www.mvg.de/schleifzug online.

 

3 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading