Einer wird auf Säulen stehen Bahnwärter Thiel: Kommen zwei U-Bahn-Waggons geflogen

Letzte Hürde: Kurz vor dem Ziel wird der Waggon von einem Kran über einen Bretterzaun gehoben. Foto: Petra Schramek

Es tut sich was am Bahnwärter Thiel: Am Montag wurden zwei ausrangierte U-Bahn-Waggons am alten Viehhofgelände angeliefert. Was damit geplant ist. 

München-Isarvorstadt – Die Subkulturstätte Bahnwärter Thiel am Viehhof ist um zwei Attraktionen reicher. Am Montag landeten zwei ausrangierte U-Bahn-Waggons auf dem Gelände der ehemaligen Großviehhalle. Der Transport aus Freimann – über die Straße auf zwei Tiefladern – dauerte einen halben Tag länger als geplant. Am Ende ihrer Reise gingen die Waggons in die Luft: Ein Kran hob sie über den besprühten Bretterzaun aufs Gelände.

"Ein Waggon soll künftig als Kantine für unser Ateliergelände umfunktioniert werden", sagte Daniel Hahn, Betreiber der Kulturstätte, zur AZ. Der andere soll auf vier Meter hohe Säulen gestellt werden, über Wendeltreppen erreichbar sein und künftig als "Openwork Space" genutzt werden – neuer Raum für Initiativen und Künstler.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. null