Einen Monat nach dem Überfall in Paris Kim Kardashian wirft ihren Bodyguard Pascal Duvier raus

Reality-Star Kim Kardashian hat ihren Bodyguard Pascal Duvier entlassen. Jahrelang kümmerte er sich um ihre Sicherheit, doch nach dem Überfall in Paris wird das Sicherheitskonzept überarbeitet.

 

Reality-Star Kim Kardashian (36) und ihr Bodyguard Pascal Duvier (43) gehen künftig getrennte Wege. Einen Monat nach dem Raubüberfall in ihrem Pariser Hotelzimmer hat die US-Amerikanerin nun die Zusammenarbeit beendet. Wie "ET Online" meldet, sei Duvier zusammen mit einigen anderen Sicherheitsleuten aus dem Team gekündigt worden. Die Familie liebe Pascal nach wie vor, doch das gesamte Sicherheitskonzept soll überarbeitet werden, heißt es weiter.

Gibt sie ihm die Schuld?

Mehrere Männer hatten Kim Kardashian Anfang Oktober in der französischen Hauptstadt überfallen und Schmuck im Wert von rund zehn Millionen Euro erbeutet. Duvier war an dem besagten Abend nicht bei der zweifachen Mutter gewesen, da er ihre Schwestern Kourtney Kardashian (37) und Kendall Jenner (21) in einen Club begleitet hatte.

Pascal Duvier hatte seit 2013 für Kim Kardashian gearbeitet und bereits seit 2012 für deren Ehemann, den Rapper Kanye West (39). Noch länger beschützt der Bodyguard bereits Sängerin Fergie (41). Das mache er auch in Zukunft weiter, wie es heißt.

 

0 Kommentare