Ein Verletzter und 25.000 Euro Schaden Ottobrunn: Mikrowelle setzt Küche in Brand

An der Außenfassade sind deutliche Spuren des Küchenbrandes zu erkennen. Foto: Thomas Gaulke

Bei einem Feuer in Ottobrunn brennt eine Küche vollständig aus, eine Person wird leicht verletzt.

 

Ottobrunn - Ein Zimmerbrand sorgte am Mittwochnachmittag in Ottobrunn für Schrecken. Kurz nach 14 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert, dass im 1. Stock eines sechsgeschössigen Wohnhauses Am Brunneck eine Wohnung in Brand stehen würde.

Beim Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte waren schon schwarze Rauchwolken über dem Gebäude zu sehen und Flammen schossen aus dem Fenster, dass berichtet die Ottobrunner Feuerwehr.

Bewohner wird bei Küchenbrand leicht verletzt

Den Bewohner der Wohnung traf die Feuerwehr im Treppenhaus der Hauses an, der glücklicherweise die Tür zu diesem geschlossen hatte und damit verhinderte, dass sich der Rauch im gesamten Treppenhaus ausbreiten konnte. Mit einer Rauchvergiftung und leichten Brandverletzungen wurde der Mann nach einer medizinsichen Erstversorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Unter Atemschutz und mit Hilfe einer Leiter stieg die Feuerwehr durch das Fenster direkt in die brennende Küche ein und konnte den Brand binnen kurzer Zeit löschen.

Ursache des Brandes war ein elektronisches Gerät, möglicherweise eine Mikrowelle. Durch die Flammen brannte die Küche vollständig aus, es entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 25.000 Euro. Auch die Aussenfassade des Hause wurde in Mitleidenschaft gezogen, über dem Küchenfenster sind deutliche Rauch- und Brandspuren zu erkennen.

Rauchmelder in anderen Wohnungen gehen los

Durch die nach oben steigende starke Rauchentwicklung, gingen in zahlreichen darüberliegenden Wohnungen, bei denen die Fenster geöffnet waren, die Rauchmelder los.

Nachdem die Feuerwehr die Wohnung entraucht und das gesamte Gebäude kontrolliert hatte, konnten die wartenden Bewohner, die sich entweder selbst in Sicherheit bringen konnten oder erst von der Arbeit nach Hause kamen, wieder in ihre Wohnung zurückkehren.

Während der knapp zweistündigen Löscharbeiten musste die am Haus vorbeiführende Putzbrunner Straße für etwa eine Stunde komplett gesperrt werden.

Lesen Sie hier: München - Nachbarn retten Hund aus den Flammen

 

0 Kommentare