Ein Schwerverletzter Unfall auf der A8: Lkw kracht in umgekippten Transporter

Die Bergungs- und Aufräumarbeiten auf der A8 dauerten mehrere Stunden an. (Symbolbild) Foto: Monika Skolimowska/dpa

Heftiger Unfall auf der A8: Am späten Montagabend ist ein Lkw bei Odelzhausen in einen umgekippten Kleintransporter gekracht. Ein Schwerverletzter musste mit dem Hubschrauber in die Klinik geflogen werden.

 

Odelzhausen - Am Montagabend, gegen 23.35 Uhr, ist es auf der A8 Stuttgart in Richtung München bei Odelzhausen (Lkr. Dachau) zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.

Wie die Polizei berichtet, verlor der 30-jährige Fahrer eines Kleintransporters kurz vor der Anschlussstelle Odelzhausen die Kontrolle über seinen Wagen. Er kam von der Fahrbahn ab und prallte anschließend gegen die rechte Leitplanke. Aufgrund der starken Kollision kippte das Fahrzeug auf die rechte Seite und blieb quer auf der dreispurigen Autobahn liegen. Aktuell ist noch unklar, warum der 30-Jährige die Kontrolle über den Transporter verloren hat.

Die Ermittler gehen davon aus, dass kurz darauf zwei Sattelzüge auf die Unfallstelle zufuhren – einer der Fahrer wollte gerade überholen. Weil der Kleintransporter auf der Seite lag, erkannte der Lkw-Fahrer auf der rechten Fahrspur den Wagen offensichtlich zu spät und krachte trotz einer Bremsung und eines Ausweichmanövers hinein. Anschließend kollidierte er noch mit dem gerade überholenden Sattelzug.

Schwerverletzter kommt in Klinik

Der 30-Jährige wurde schwer verletzt, musste aus seinem Fahrzeug befreit werden und kam mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik. Die beiden Lkw-Fahrer erlitten keine Verletzungen. Während der Bergung musste die Autobahn in Fahrtrichtung München zeitweise gesperrt werden. Die Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 4.15 Uhr an.

Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 35.000 Euro.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading