Eifersuchts-Mord in Schäftlarn Heute fällt das Urteil

Michael N. muss sich wegen Mordes vor dem Schwurgericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft fordert Lebenslang. Im Hintergrund: Der Tatort in Schäftlarn Foto: jot/Martha Schlüter

Im Prozess gegen den Anwalt Michael N. aus Schäftlarn wird heute das Urteil vom Münchner Schwurgericht erwartet. Er hatte seine Frau 2012 im gemeinsamen Haus mit Messerstichen getötet.

 

München - Im Prozess gegen einen Anwalt wegen Mordes an seiner Frau spricht das Münchner Schwurgericht am Dienstag das Urteil. Der Jurist hat nach eigenem Geständnis seine Frau im Juni 2012 im gemeinsamen Haus mit zahlreichen Messerstichen getötet.

Die Staatsanwaltschaft forderte lebenslange Haft und die Feststellung einer besonderen Schwere der Schuld – damit wäre auch bei guter Führung eine Entlassung nach 15 Jahren ausgeschlossen. Die Verteidigung plädierte auf acht Jahre Freiheitsstrafe wegen Totschlags.

 

0 Kommentare