Ehren-Pfadfinder, Jäger, Auto-Fan Carl Gustaf von Schweden wird 70: Lang lebe der König!

, aktualisiert am 30.04.2016 - 08:27 Uhr
Seit über 40 Jahren ist er der König von Schweden: Carl Gustaf mit seiner Frau, Königin Silvia, die er 1972 in München während der Olympischen Spiele kennen- und liebengelernt hat. Am Geburtstag will er mit der Kutsche durch die Stadt fahren und sich bejubeln lassen. Foto: dpa

König Karl Gustaf von Schweden feiert am Samstag seinen 70. Geburtstag. Der Vater von Victoria, Carl Philip und Madeleine blickt auf auf ein bewegtes Leben zurück.

 

Stockholm - Gefeiert wird schon seit einer Woche, doch gratuliert werden darf jetzt am Samstag hochoffiziell: König Carl XVI. Gustaf von Schweden wird 70.

Mit seiner Frau, Königin Silvia (72), will er am Jubeltag mit der Kutsche durch die Stadt fahren und sich dann auf der Terrasse des Stockholmer Schlosses zeigen. Während ihn das Volk lautstark feiern wird, kann der Geburtstags-König auf eine bewegte Vergangenheit zurückblicken.

Zum Tiefpunkt zählen sicher die angeblichen Bordell-Besuche, die vor fünf Jahren durch eine Biografie ans (Rot)Licht kamen. Der König redete sich damals um Kopf und Krone – aber nicht wirklich heraus.

Egal, die Schweden haben ihm verziehen und sich mit ihrem König versöhnt. Seiner zauberhaften Frau, die er bekanntlich in München während der Olympischen Spiele 1972 kennen- und liebengelernt hatte, und den drei Bilderbuch-Kindern sei Dank.

Kronprinzessin Victoria (38), Prinzessin Madeleine (33) und Prinz Carl Philip (36) sind weit über Schweden hinaus so beliebt – inklusive ihrer Ehepartner und Kinder –, dass sie zusammen jede Image-Krise wegstrahlen.

Doch was ist der König für ein Mensch? Ehren-Pfadfinder, Jäger, Auto-Fan. Was ihm manchmal als Überheblichkeit ausgelegt wird, ist in Wahrheit Schüchternheit. Mit neun Monaten verliert er den Vater durch einen Flugzeugabsturz, mit 27 Jahren wird er König – nach dem Tod des Großvaters. Er leidet an Dyslexie (Legasthenie), hat deshalb angeblich oft noch Angst, bei öffentlichen Auftritten die richtigen Worte zu finden. Wäre er nicht König geworden, hätte er sicher die Landwirtschaft zum Beruf gemacht. Umwelt- und Klimaschutz sind ihm wichtig, deshalb badet er nicht mehr und benutzt im Schloss LED-Lampen. Abdanken ist nicht sein Ding. Er will weitermachen, solange er gesund und bei Kräften ist. Lang lebe der König.

 

0 Kommentare