Ehemaliger FDP-Politiker Josef Ertl (†) Tote Tiere auf Hof von Ex-Minister

Hier streichelt der ehemalige Bundeslandwirtschaftsminister Josef Ertl eine Kuh. Foto: dpa

Sind Witwe Paula (89) und Sohn Nikolaus (54) Schuld daran, dass sieben Kühe auf qualvolle Weise verendet sind?

 

Rott am Lech - Josef Ertl war ein bayerisches Original, ein Vollblutpolitiker und vor allem eins: ein Tierfreund. Als Bundeslandwirtschaftsminister lenkte der FDP-Mann 14 Jahre lang die Geschicke der deutschen Bauern. Diese Woche mussten sich Ertls Witwe Paula (89) und Sohn Nikolaus (54) vor dem Amtsgericht Landsberg verantworten.

Die Staatsanwaltschaft hatte ihnen vorgeworfen, auf ihrem Hof in Rott am Lech hätten sie im Januar 2014 sieben Kühe verhungern lassen. Die Ertls hatten gegen einen entsprechenden Strafbefehl in Höhe von je 3.600 Euro Einspruch eingelegt. Am Dienstag wurden noch einmal Zeugen gehört. Laut Gerichtssprecher Alexander Kessler seien dabei jedoch keine entscheidenden neuen Erkenntnisse gewonnen worden. Weichenstellend wird die Aussage einer Sachverständigen im Februar sein.

 

0 Kommentare