Ehe-Alltag mit Brad Pitt Angelina Jolie: „Wir streiten und haben Probleme“

Angelina Jolie gibt zu, dass es in ihrer Ehe mit Brad Pitt Probleme gibt. Foto: dpa

Angelina Jolie gibt neue Einblicke in ihr Ehe- und Familienleben. Sie spricht über die ernsten Streitereien mit Ehemann Brad Pitt und über die Hoffnung, ihren 50. Geburtstag zu erleben.

 

München - Nach ihrer krebsbedingten beidseitigen Brustamputation hofft Hollywoodstar Angelina Jolie, noch viele Geburtstage feiern zu können. Frauen in ihrer Familie scheinen „irgendwie in ihren Vierzigern krank zu werden und zu sterben“, sagte sie in einem Interview des Magazins Bunte. „Ich hoffe, ich konnte dem vorbeugen, und habe jetzt gute Chancen, auch meinen 50. und 60. Geburtstag zu feiern“, fügte sie hinzu.

Die Schauspielerin, die kürzlich 40 Jahre alt wurde, wird bei Streits in der Familie immer ruhiger. „Solange ich laut bin, geht’s. Kommt aber von mir nur noch ein eisiges Schweigen, weiß meine Familie, dass es gefährlich wird.“ In ihrer Ehe mit Brad Pitt (51) gebe es „natürlich“ Auseinandersetzungen. „Wir streiten und haben Probleme wie alle anderen Paare auch.“

Jolie fühlt sich nackt trotz Brust-OP wohl

In ihrem neuen Film „By the Sea“ (Kinostart in Deutschland am 10. Dezember), in dem sie zusammen mit Pitt spielt, hat sie sich trotz ihrer Brust-Operation bei einer Nackt-Szene nicht unwohl gefühlt. Sie habe sich zwar Gedanken über eine Sequenz in einer Badewanne gemacht, aber schließlich keinen Anlass gesehen, diese zu ändern. „Außerdem wollte ich zeigen, dass Frauen auch nach einer solchen Operation Brüste haben, auch wenn sich diese ein bisschen anders anfühlen, und dass sie nach wie vor das Leben einer normalen Frau führen können.“

 

0 Kommentare