EHC Red Bull Münchens Verteidiger Lewis fällt nach OP lange aus

Muss nach einer OP lange pausieren: Grant Lewis, Verteidiger des EHC Red Bull München. Foto: Rauchensteiner/AK

Red Bull München muss in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) voraussichtlich bis Ende März auf seinen Verteidiger Grant Lewis verzichten.

 

München -  Der 29 Jahre alte US-Amerikaner hat sich einen Sehnenabriss an der rechten Schulter zugezogen und wurde am Donnerstag von Mannschaftsarzt Michael Schröder operiert. Dies teilte der Tabellenzweite mit.

"Was soll ich sagen? Selbstverständlich bin ich persönlich enttäuscht über meinen bisherigen Saisonverlauf. Aber ich blicke nach vorne und verspreche, mich schnellstmöglich wieder heranzukämpfen", sagte Lewis, der in dieser Saison verletzungsbedingt erst fünf Partien absolvierte. In der vergangenen Spielzeit erzielte er mit 24 Scorerpunkten die zweitmeisten Punkte aller Münchner Verteidiger.

 

0 Kommentare