EHC Red Bull München Beim Hamburg-Spiel: Fan stürzt Treppe runter

Den EHC Red Bull München plagen nun Verletzungssorgen. Foto: ho

Beim 3:2-Sieg des EHC Red Bull München über Hamburg stürzt ein Fan in der Nordkurve schwer, er kommt mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus.

 

München - Stadionsprecher Stefan Schneider forderte in der Endphase des Spieles des EHC Red Bull München gegen die Hamburg Freezers (3:2 nach Verlängering) über Lautsprecher Sanitäter an. In der Nordkurve war ein Fan schwer zu Sturz gekommen. Der Ausgang Ost der Nordkurve wurde gesperrt. Minutenlang kümmerten sich die Sanitäter 20 Minuten um den Verletzten, der die Treppe heruntergestürzt war. Polizisten sperrten die Szene vollkommen ab, Helfer hängten die Stelle mit Laken ab. Der Verletzte erhielt Infusionen, seine schweren Platzwunden wurden vor Ort versorgt. Der Verletzte, der bei Bewusstsein war, wurde ins Krankenhaus gebracht. Genauere Informationen liegen zur Zeit nicht vor.

Fast an der gleichen Stelle war vor einem Jahr ein Fan des EHC an einem Herzinfarkt verstorben.

 

5 Kommentare