EHC Red Bull München 4:3 nach Penalty-Schießen: EHC gewinnt ersten Test

Erster Test, erster Sieg: Der EHC Red Bull München hat allen Grund zum Jubeln. Foto: GEPA pictures/ EHC Red Bull München

Goalie Jochen Reimer zeigt eine ansprechende Leistung. Ryan Duncan behält am Ende die Nerven.

 

GARMISCH-PARTENKIRCHEN Der Auftakt macht Freude auf mehr: Der neuformierte EHC Red Bull München hat im ersten Testspiel den dreifachen russischen Meister HK Metallurg Magnitogorsk mit 4:3 nach Penalty-Schießen bezwungen.

Toni Ritter erzielte in der 14. Minute das erste EHC-Tor der Saison. Die Führung hielt jedoch nicht lange, Milos Galas glich zwei Minuten später aus. Im zweiten Drittel waren die Russen stärker, gingen durch Sergey Mozyakin in Führung (24.). EHC-Goalie Jochen Reimer hielt die Mannschaft mit zahlreichen Paraden im Spiel, Thomas Holzmann sorgte für den erneuten Ausgleich (32.). Nach Treffern von Martin Hinterstocker und Danis Zaripov (beide 58.) ging es nach torloser Overtime ins Shootout, wo Ryan Duncan für den Sieg sorgte.
Übrigens: Ab Anfang September können die neuen EHC-Trikots erworben werden.

 

0 Kommentare