Durch Bauma und Drinktec Rekordjahr für die Messe München

Rekordjahr bei der Messe München. Zur "bauma" wurden etwa 450.000 Besucher erwartet. Foto: AZ

Ob "bauma" oder "drinktec" - die Messe München hat ein Rekordjahr hinter sich, was den Umsatz betrifft. Die Messe München GmbH konnte Erlöse von 308 Millionen Euro verbuchen.

 

München - Eine Reihe von Großveranstaltungen hat der Messe München in diesem Jahr Rekorde bei Umsatz und Ergebnis beschert. Dank wichtiger Messen wie der nur alle drei Jahre stattfindenden Baumaschinen-Messe bauma oder der Getränke-Messe drinktec verbuchte die Messe München GmbH Erlöse von 308 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen belief sich auf 105 Millionen Euro. Auch unter dem Strich sei das Ergebnis zum vierten Mal in Folge positiv ausgefallen, sagte ein Unternehmenssprecher, genaue Zahlen könnten aber erst im Frühjahr genannt werden.

„Das starke Messeprogramm mit allein acht internationalen Weltleitmessen hat unsere kühnsten Erwartungen übertroffen“, erklärte der Geschäftsführungsvorsitzende Klaus Dittrich. „Wir waren 2013 flächenmäßig dreimal ausverkauft und konnten zahlreiche neue Bestmarken bei Ausstellern, Besuchern oder der Internationalität setzen.“

Insgesamt kamen mehr als 36 000 Aussteller und über 2,3 Millionen Besucher an den Messeplatz München. Wegen des unterschiedlichen Messekalenders sind Vorjahresvergleiche bei Messegesellschaften nicht sinnvoll. Im kommenden Jahr stünden weniger Veranstaltungen auf dem Programm der Messe München, erklärte Dittrich.

Highlight des ersten Halbjahres sei die Umwelttechnologie-Messe IFAT im Mai. In der zweiten Jahreshälfte feiert dann die Messe electronica 50. Geburtstag, die einen Überblick über Neuheiten der Elektronikindustrie bietet.

 

0 Kommentare