Dschungelcamp-Finale Nerven wie Stahl: Melanie ist Dschungelkönigin

Melanie Müller hatte bis zuletzt für den Sieg gekämpft. Foto: (c) RTL / Stefan Menne

Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014. Larissa Marolt belegte den zweiten Platz und für Jochen Bendel blieb nur die dritte Position. Damit geht das Dschungelcamp 2014 mit einem Überraschungssieg zu Ende.

 

Die Zuschauer haben entschieden. Melanie Müller ist die Dschungelkönigin 2014. Larissa Marolt belegte den zweiten Platz und für Jochen Bendel blieb nur die dritte Position. Am Ende konnte sich die Ex-"Bachelor"-Kandidatin gegen die Konkurrenz durchsetzen und die Krone erringen.

Die letzte Folge von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" zog noch einmal alle Register und ließ jeden der drei verbliebenen Kandidaten in einer eigenen Dschungelprüfung antreten. Doch bevor es ans Eingemachte ging, wurde erst einmal Tanja Schumann in die Freiheit entlassen. Der ehemalige Comedystar wurde endlich erhört und durfte das Finale vom gemütlichen Hotel aus beobachten.

Die drei Finalisten - Larissa, Melanie und Jochen - mussten die Dschungelprüfungen "Nervenstärke", "Konzentration" und "Selbstvertrauen" unter sich aufteilen. Melanie muss als erste ran und beweisen, dass ihre Nerven hart wie Stahl sind.

Die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin musste in fünf Löcher greifen und aus diesen jeweils einen Stern befreien. Natürlich warteten neben den Sternen auch noch andere nette Überraschungen wie Eidechsen, Flusskrebse oder Mehlwürmer in den Löchern. Doch Melanie ließ sich nicht beirren und erkämpfte alle fünf Sterne.

Dann ging es um Konzentration und Jochen musste sich tatsächlich konzentrieren, um der Versuchung zu widerstehen. Fünf echte und fünf Dschungel-Spezialitäten wurden ihm serviert und natürlich durfte nur Letzteres tatsächlich gegessen werden. Statt Weißwurst und Schweinefilet gab es Ziegenhoden, Käsefrucht, Straußen-Anus und andere Köstlichkeiten aus dem Dschungel, die Jochen aber alle tapfer in seinem Mund verschwinden ließ. Nochmal fünf Sterne für die Campbewohner.

Als Letzte war Larissa an der Reihe, die sich der Prüfung "Selbstvertrauen" stellen musste. Die Österreicherin setzte sich in einen Tank und bekam einen Kasten über den Kopf. Dieser wurde langsam mit Wasser gefüllt und jede Minute kam eine neue Tierart hinzu. Für fünf Sterne musste Larissa fünf Minuten durchhalten. Und tatsächlich. Trotz Krabben, Krebsen, Aalen und sogar Spinnen ließ sich Larissa nicht beirren und erspielte ebenfalls fünf Sterne.

Die verbliebenen Campbewohner hatten sich nach den erfolgreichen Prüfungen ein deftiges Mahl verdient, das sie in Eintracht verzehrten, ehe es dann zum großen Finale kam und das Dschungelcamp für dieses Jahr auch schon wieder vorbei war.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

 

8 Kommentare