Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz: Gags aus der Ruhrpott-Schmiede

Micky Beisenherz ist der Gag-Autor des Dschungels. Wo der Grundstein für sein Witze-Talent gelegt wurde, hat er nun in einem Interview verraten.

 

Berlin - RTLs Dschungelcamp besteht nicht nur aus Maden-Frühstück und Model-Zickereien - einen ordentlichen Anteil am Erfolg der Sendung haben auch die bisweilen erstaunlich feinsinnigen Kommentare der Moderatoren Sonja Zietlow (45) und Daniel Hartwich (35). Die werden von Profis geschrieben. Einer davon ist Micky Beisenherz. Der 36-Jährige hat das Handwerk mit den Witzen von der Pike auf gelernt. Und zwar nicht von irgendeinem Altmeister - sondern an einem eher ungewöhnlichen Ort, wie er nun dem "Tagesspiegel" in einem Interview verraten hat.

Denn verantwortlich für Beisenherz' starken Hang zum Humoristischen ist nach Angaben des gebürtigen Recklinghäusers seine Herkunft aus dem Ruhrgebiet. "Im Ruhrgebiet bleiben sich die Leute verbal nichts schuldig. Das ist die Heimat des verbalen Fingerhakelns. Da kommst du ja gar nicht drum herum, dich ständig mit anderen Leuten zu messen." Zudem sei auch seine Familie ein wahres Stahlbad der rücksichtslosen Witzigkeit gewesen: "Das war eine Runde wie bei '3nach9', alle erzählten sich Geschichten und verplätteten sich gegenseitig einen", erinnert er sich. "Da wurde ich schon von meiner mittlerweile 88-jährigen Omma verbal abgeduscht".

Darum, den Kandidaten einfach einen mitzugeben, geht es Beisenherz bei seiner Arbeit als Schreiber fürs Dschungelcamp aber nicht, wie er betont. "Eine Schamgrenze gibt es natürlich. Härte nur um der Härte willen ist mir zu schwach, das finde ich unattraktiv." Außerdem wäre es ihm nach eigenen Angaben "unrecht, wenn der Zuschauer am Ende einer solchen Sendung dümmer nach Hause geht, als er zuvor gekommen ist." Beisenherz ist sich sicher: "Ich bin ein Star,..." ist kein Billig-Fernsehen. Er finde es sehr erfreulich, "dass die Anzahl derer, die merken, dass es kein Trash-TV ist, immer größer wird", sagte der Autor unlängst der "Süddeutschen Zeitung".

Seinen Weg in den Dschungel hatte Beisenherz über ein abgebrochenes Studium der Sozialwissenschaften und Jobs beim Radio gefunden. Sein guter Freund Jens Oliver Haas - Ehemann von Moderatorin Sonja Zietlow - lotste ihn als sein Co-Schreiber zu der RTL-Show. Sehr zu Beisenherz' Freude: Er sei schon "vorher großer Fan von 'Ich bin ein Star, holt mich hier raus!'" gewesen, berichtete er der "Süddeutschen".

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading