Drohung ging telefonisch ein Bombendrohung gegen Passagiermaschine in Stockholm

An Bord der Maschine befanden sich 163 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder. Symbolbild: Heikki Saukkomaa/Lehtikuva Foto: Heikki Saukkomaa/dpa

Stockholm - In Schweden hat es eine Bombendrohung gegen eine Passagiermaschine gegeben. Die Drohung gegen ein Flugzeug der norwegischen Airline Norwegian sei am Vormittag kurz nach dem Start der Maschine auf dem Flughafen Stockholm-Arlanda in Richtung Frankreich eingegangen.

 

Norwegian bestätigte die Drohung gegen Flug DY4321. Die Maschine sei auf dem Weg nach Nizza gewesen, aus Sicherheitsgründen aber nach Arlanda zurückgekehrt, berichtete die schwedische Zeitung "Expressen". An Bord befanden sich 163 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder.

Wie die Zeitung "Aftonbladet" berichtete, ging die Drohung telefonisch aus Oslo ein. Nähere Umstände waren zunächst nicht bekannt. Ein Sprecher des Flughafenbetreibers Swedavia sagte der Deutschen Presse-Agentur, der restliche Flugverkehr in Arlanda sei von dem Vorfall nicht betroffen gewesen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading