Ticker zum Nachlesen 0:4 in Jena: Der TSV 1860 geht im letzten Saisonspiel unter

, aktualisiert am 18.05.2019 - 15:21 Uhr
Löwe Kristian Böhnlein (li.) verfolgt von Jannis Kübler (re.). Foto: imago/Christoph Worsch

Klatsche für den TSV 1860 im letzten Saisonspiel: Die Löwen zeigen mit einer B-Elf in Jena eine schwache Leistung, Carl Zeiss rettet sich in einer einseitigen Partie. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

 

Carl Zeiss Jena - TSV 1860 München 4:0

Tore: 1:0 Böhnlein (9./Eigentor), 2:0 Brügmann (17.), 3:0 Wolfram (66.), 4:0 Wolfram (68.)

Jena: Coppens - Grösch, Volkmer, Schüler - Fl. Brügmann, Eckardt, Kübler , Fassnacht - Wolfram (79. Eismann), P. Tietz (63. Bock), Fe. Brügmann (79. Slamar)
1860: Hiller - Weeger, F. Weber, Mauersberger, Steinhart - Köppel, Lacazette (46. Owusu) - Böhnlein (74. Dressel), Bekiroglu, Koussou - Ziereis

Gelbe Karten: Wolfram, Schüler / Weeger
Schiedsrichter: Johann Pfeifer (Hameln)
Zuschauer: 10.600 (ausverkauft)

90. Minute: Das Spiel ist aus! Die Löwen gehen bei Carl Zeiss unter, Jena blebt damit in der Dritten Liga! Und Sechzig? Verabschiedet sich nich gerade rühmlich aus dieser Saison...

86. Minute: Starke Tat von Hiller! Der Löwen-Keeper entschärft im Eins-gegen-eins. Aber wie können sich die Jenaer da durchkombinieren? Hiller schüttelt nur noch den Kopf...

83. Minute: Die Thüringer nehmen jetzt Tempo raus. Von Sechzig kommt fast gar nichts mehr. Schade, schade, für die Jungs, die den Klub nach dieser Saison verlassen werden.

79. Minute: Wechsel bei Jena: Eismann darf für Doppeltorschütze Wolfram ran.

79. Minute: Wechsel bei Jena: Slamar kommt für Brügmann. Von den Tribünen gibt es Ovationen. 10.600 sind da, das altehrwürdige Stadion ist zum ersten Mal seit einem Jahr ausverkauft.

74. Minute: Wechsel beim TSV 1860: Youngster Dressel kommt in die Partie, Unglücksrabe Böhnlein wird ausgewechselt. War es auch sein letztes Spiel für die Giesinger?

68. Minute: Tor! Carl Zeiss Jena - TSV 1860 München 4:0, Torschütze: Wolfram. Jetzt wird das Verteidigen eingestellt! An der Strafraumgrenze kommt der Ball in die Gasse auf Wolfram, der die Kugel in den Winkel hämmert. Sehr gut gemacht von Carl Zeiss!

66. Minute: Tor! Carl Zeiss Jena - TSV 1860 München 3:0, Torschütze: Wolfram. Der Jenaer zirkelt einen Freistoß über die Mauer hinweg. Der Ball kommt in die Torwartecke, doch Hiller hat einen Schritt in die falsche Richtung gemacht, sieht auch in dieser Szene nicht gut aus.

65. Minute: Richtig spannend ist es parallel bei Eintracht Braunschweig gegen Energie Cottbus (1:1). Weil Großaspach in Köln 2:0 führt, ist Cottbus aktuell auf den ersten Abstiegsplatz 17 abgerutscht.

63. Minute: Wechsel bei Jena: Leistungsträger Tietz wird ausgewechselt, für ihn ist jetzt Bock dabei.

60. Minute: Die Löwen sind jetzt deutlich besser im Spiel, schieben die Jenaer weit in deren Hälfte. Wiederholt versuchen sie, Owusu in Szene zu setzen. Das gelingt aber eher mäßig.

57. Minute: Gelbe Karte gegen Schüler (Jena). Auch er kommt zu spät, diesmal ist Weeger der Gefoulte. Hartes Einsteigen. Es bleibt ein intensives Spiel.

54. Minute: Weeger nimmt Tempo auf, spielt in die Schnittstelle auf Ziereis. Doch der Oberpfälzer kommt ncht an die Kugel ran. Auch heute bleibt er blass.

53. Minute: Gelbe Karte gegen Weeger (1860). Da steigt der Löwe klar zu hart ein, entschuldigt sich sofort. Die Karte holt er sich trotzdem ab.

47. Minute: Die Giesinger kommen gut aus der Kabine raus. Owusu macht gleich mal ordentlich Druck über links.

46. Minute: Wechsel beim TSV 1860: Bierofka bringt Owusu für die Offensive in die Partie, nimmt den heute überschaubar agilen Lacazette runter. 

46. Minute: Weiter geht es in Thüringen!

45. Minute: Pause auf dem Ernst-Abbe-Sportfeld! Die Sechzger liegen 0:2 hinten. Gleich geht es weiter!

44. Minute: Sechzig steht mittlerweile extrem tief. Und die Löwen entsprechend tief. Wieder ist Hiller in Bedrängnis. Wieder spielt er einem Thüringer den Ball in den Fuß.

41. Minute: Carl Zeiss greift unermüdlich an. Die Ultras des Klubs sind ja mit den Fans des FC Bayern befreundet. Für die geht es heute Nachmittag in München um nicht weniger als die Meisterschaft.

39. Minute: Wenn man ein genialer Ansatz kommt, dann von Bekiroglu, dem fußballerisch vielleicht stärksten Löwen. 

37. Minute: Immer wieder gehen die Jenaer entschieden auf Hiller drauf. Dem Löwen-Keeper fehlen schlicht die Anspielstationen. Da schlägt er den Ball in Richtung Haupttribüne. Dürftig...

33. Minute: Jena presst weiter unermüdlich. Die Thüringer wollen diesen Sieg, wollen in der Dritten Liga bleiben. Aktuell sieht es gut aus: In der Blitztabelle ist Carl Zeiss aktuell auf Platz 15, Sechzig ist Zwölfter.  

31. Minute: Hiller hebt fragend die Arme. Wohin soll er denn spielen? Er wirkt ratlos. Ob die Löwen so heute was holen können?

30. Minute: Nächster Fehlpass von Hiller. Das Pressing von Carl Zeiss setzt den Sechzgern zu, die aktuell nicht viel gegenzuhalten haben.

26. Minute: Gelbe Karte gegen Wolfram (Jena). Da kommt der Zwickauer, der für Jena spielt, gegen Köppel viel zu spät. Klare Sache: Das gibt die Verwarnung.

25. Minute: Köppel versucht, das Spiel seiner Löwen anzutreiben. Doch seine Hereingabe von der Grundlinie wird abgefangen. Nach vorne geht nicht viel bei Sechzig.

23. Minute: Die Sechzger gehen nicht mehr in jeden Zweikampf mit vollem Elan rein. Klar, manche verhandeln momentan schon mit potentiellen neuen Vereinen. So weiß die AZ, dass für Koussou selbst ein Wechsel ins Ausland infrage kommt. Und Mauersberger wird bei Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München gehandelt.

17. Minute: Tor! Carl Zeiss Jena - TSV 1860 München 2:0, Torschütze: Brügmann. Riesen-Bock von Hiller! Was macht er da nur!? Mei, mei, mei...der Löwen-Keeper spielt Wolfram den Ball genau in die Füße, ohne jede Not. Der Jenaer geht dynamisch an Weeger und Mauersberger vorbei, spielt fein nach innen und Brügmann muss nur noch den Fuß hinhalten.

16. Minute: Weeger jetzt mal aus der Distanz. Doch Keeper Coppens hat die Kugel sicher. Immerhin. Die Löwen wehren sich mit der B-Elf im Ernst-Abbe-Sportfeld.

13. Minute: Abschluss von Ziereis - doch er bleibt weiter ohne Saisontor. Auch seine Zukunft bei Sechzig ist ja trotz Vertrags ungewiss.

9. Minute: Tor! Carl Zeiss Jena - TSV 1860 München 1:0, Torschütze: Böhnlein (Eigentor). Und was für ein Eigentor! Bitter! Flanke von links von Brügmann. Die Abseitsfalle der Giesinger funktioniert überhaupt nicht. Am kurzen Pfosten fliegt Böhnlein per Flugkopfball ran und macht den Ball im Stile eines Torjägers rein - nur leider ins falsche Tor.

8. Minute: Hartes Einsteigen von Fassnacht gegen Lacazette, aber keine Veerwarnung. Die Thüringer, für die es heute um so viel geht, sind aggressiv im Spiel.

7. Minute: Für mehrere Löwen ist es heute das letzte Spiel für den TSV - zum Beispiel für Jan Mauersberger und Christian Köppel. Ein bisschen Wehmut schwingt mit.

5. Minute: Sechzig verschiebt jetzt nach vorne, wird im Pressing mutiger.

3. Minute: Das Stadion in Jena ist voll. Carl Zeiss beginnt mit mächtig Dampf. Ein Sieg heute, und die Thüringer sind auch nächste Saison Teil der Dritten Liga.

1. Minute: Los geht es in Jena!

13.25 Uhr: Herzlich willkommen im Liveticker der AZ! Das letzte Saisonspiel der Löwen - wir sind live für Sie dabei!


TSV 1860 mit einer B-Elf nach Jena

Die Löwen sind gerettet, müssen im letzten Saisonspiel der Dritten Liga an diesem Samstag bei Carl Zeiss Jena ran (13.30 Uhr). Für Trainer Daniel Bierofka ging es wegen mehrerer Verletzungen und Krankheitsfälle mit einer Rumpfmannschaft nach Thüringen. Für Carl Zeiss, aktuell auf Platz 16, geht es derweil um nicht weniger als den Klassenerhalt. Zum ersten Mal in dieser Spielzeit ist das Ernst-Abbe-Sportfeld mit knapp 10.600 Zuschauern ausverkauft.

"Uns ist bewusst, dass es für Jena noch um was geht und wir in einer Situation sind, in der wir noch liefern müssen", meinte der 40-jährige Bierofka vor der Abreise: "Aber wegen der Personalsituation habe ich heute mein Büchlein dabei, sonst vergesse ich jemand. Wir hatten ja vorher schon einige angeschlagene Spieler."

Heißt: Sechzig tritt mit einer B-Elf an. Mit Blick auf die kommende Saison und den Konsolidierungskurs sagte der Löwen-Trainer dann noch: "Die Hoffnung stirbt zuletzt."

Verfolgen Sie das letzte Saisonspiel der Sechzger am Samstag ab 13.30 Uhr hier im Liveticker!

Lesen Sie hier: Stimoniaris fragt - Wann tritt Oberlöwe Reisinger zurück?

Lesen Sie auch: So viele Millionen will der Löwen-Sponsor in 1860 stecken

Im Video: TSV 1860 II verliert im Allgäu

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading