Dresden-Fans unter Verdacht Auf dem Weg zur Arena: Alex-Zug völlig verwüstet

Vermutlich durch Dresden-Fans wurde der Alex völlig verwüstet. Foto: Bundespolizei

Schon vor Anpfiff der Zweitliga-Partie TSV 1860 München gegen Dynamo Dresden gibt es negative Schlagzeilen: Eine Gruppe Passagiere hat einen Alex nach München völlig verwüstet und zugemüllt. Der Verdacht liegt nahe, dass es sich dabei um Dresden-Fans handelt.

 

München – Der Zug von Hof nach München ist vollkommen verdreckt, überall liegen Bierflaschen, Bierdosen und sogar Bierkästen herum, zwischendrin weiterer Unrat wie Zigarettenkippen. In einem Abteil klafft ein großes Loch in der Wand, offenbar wurde der Zug hier mit massiver Gewalteinwirkung "bearbeitet".

Was genau in dem Regionalzug vorgefallen ist, ermittelt nun die bayerische Bundespolizei. Die Kleidung der Passagiere und die zurückgelassenen Bierflaschen ostdeutscher Brauereien legen allerdings den Verdacht nahe, dass es sich – mal wieder – um sogenannte "Fans" handelte, die einfach auf dem Weg zum Spiel sämtlichen Anstand und alle Manieren verloren haben.

Vermutlich durch Dresden-Fans wurde der Alex völlig verwüstet.

 

40 Kommentare