Dreisteste Kandidatin aller Zeiten? In den Recall gelogen: Schummel-Skandal bei DSDS!

Kandidatin Matty konnte nur die Hälfte der Jury überzeugen - und schummelte sich dann in den Recall. Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Das gab es noch nie bei "Deutschland sucht den Superstar": Eine Kandidatin hat die Jury angelogen und sich so in den Recall gemogelt. Die Sache flog auf - blieb aber ohne Konsequenzen.

 

Was für ein Aufreger im sechsten Casting zur aktuellen DSDS-Staffel: Die 17-jährige Matty aus Wien konnte lediglich die halbe Jury von sich überzeugen - und schummelte sich dann in den Recall. Matty wurde in Gambia geboren und kam mit ihrem österreichischen Stiefvater, der zehn Jahre in Gambia gelebt hat, vor zwei Jahren nach Wien. Aktuell lernt sie noch die deutsche Sprache: "Ich verstehe jedes Wort, aber ich selbst kann nicht viel reden. Das ist noch ein Problem bei mir." Aber ein Sprachproblem war es wohl eher nicht, das zur dreisten Lüge führte.

Was war passiert? "Musik bedeutet alles für mich. Ich singe seit ich klein bin", sagt die Schülerin - und verdeutlich in der Sendung, wie weit sie für ihren Traum zu gehen bereit ist. Denn mit ihrer Performance von "Flashlight" von Jessie J kann sie Sängerin Ella Endlich und Produzent Mousse T nicht überzeugen. Lediglich Dieter Bohlen und Carolin Niemczykvon "Glasperlenspiel" geben ihr die Stimme.

"Du hast uns alle belogen, was ich Scheiße finde"

So steht es schließlich 2:2 Unentschieden - es kommt also auf den Jury-Joker an. Dessen Stimme zählt doppelt und entscheidet damit über Weiterkommen und Ausscheiden. Als Mousse T von Matty wissen will, welchen Joker sie sich ausgesucht hat, sagt die Schülerin ohne zu zögern: Dieter Bohlen. Damit steht es 3:2 für Matty, sie bekommt den Zettel für den Recall.

Doch dann mischt sich ein RTL-Mitarbeiter ein: Matty hatte sich vor dem Vorsingen gar nicht für Bohlen entschieden - sondern für Mousse T. Damit wäre sie also rausgeflogen! Jury-Boss Dieter Bohlen ist entsetzt: "Wie kann man denn so lügen? Geh erstmal raus. Wir klären das."

Nach kurzer Beratung lässt die Jury Milde walten: Sie glaubt Matty, dass die sich nicht mehr korrekt an ihren Joker erinnert habe und lässt sie weiterkommen: "Du hast uns zwar alle belogen, was ich Scheiße finde, aber ich und die anderen finden, dass du eine tolle Sängerin bist", erklärt Dieter Bohlen Matty die Entscheidung.

 

17 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading