Drei Schwerverletzte Kein Führerschein, rote Ampel: Crash mit Cabrio

Ende einer Spritztour: der zerstörte BMW Foto: Polizei

Spektakulärer Unfall auf der Schleißheimer Straße in München: Ohne Führerschein und trotz roter Ampel ist ein 21-Jähriger am Samstag mit seinem Cabrio auf eine Kreuzung gerast.

 

München -  Der 21-Jährige hat bei dem Unfall den Wagen eines 43-Jährigen gerammt. Der 21-Jährige und seine beiden Mitfahrer im Alter von 20 Jahren wurden schwer verletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie waren nicht angeschnallt. Der 43-Jährige überstand die Kollision unverletzt.

Ersten Ermittlungen zufolge war der 21-Jährige gegen 2.30 Uhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf die Kreuzung im Münchner Stadtgebiet gefahren. Dort rammte sein Cabrio den Sportwagen des 43-Jährigen, der gegen einen Ampelmasten geschleudert wurde. Das Cabrio schleuderte nach dem Zusammenstoß quer über die Kreuzung, einen Grünstreifen sowie einen Rad- und Gehweg und prallte gegen einen Baum.

Die drei Insassen, von denen keiner einen gültigen Führerschein hatte, wurden mit schweren Verletzungen in verschiedene Krankenhäuser eingeliefert. Der Sachschaden wird auf rund 18.000 Euro geschätzt.

 

1 Kommentar