Direkt am Marienplatz Presseclub wieder geöffnet: Vereinsheim mit Aussicht

Wieder zu Hause (von links): Peter Schmalz, Angelika Fuss und Helmut Gierke vom Presseclub zusammen mit Nachwuchsjournalistin Leonie Sanke und Blogger Matthias Lange. Foto: Daniel von Loeper

Der Presseclub kehrt nach anderthalb Jahren an seine angestammte Adresse am Marienplatz zurück.

 

Altstadt - Anderthalb Jahre musste der Presseclub im Exil verbringen. Nun ist das Mediennetzwerk zurück an seiner angestammten Adresse: dem Hugendubel-Haus am Marienplatz.

Seit 1958 hat der Treffpunkt für Medienschaffende hier seinen Sitz. Und weil die Bayerische Hausbau in ihrem ganzen Immobilienreich wahrscheinlich keinen älteren Mieter hat, war es für Chefin Alexandra Schörghuber auch keine Frage, dass der Presseclub nach der Sanierung des Hauses an diese feine Adresse zurückkehren darf.

Ein bisschen kahl sind die Wände noch. Zudem müssen die großen Debatten derzeit noch ohne funktionierende Mikrofone auskommen. Dafür hat sich die Aussicht noch einmal verbessert. Neben dem Marienplatz blickt man vom großen Saal aus nun auch auf den Alten Peter.

Und auch das ist bei den derzeitigen Temperaturen gut zu wissen: Die Klimaanlage im Presseclub gehört zu den modernsten in ganz München. "Wir werden deshalb mit relativ kühlem Kopf, aber trotzdem mit heißem Herzen unsere Diskussionen führen", so Presseclub-Chef Peter Schmalz.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading