Die Reaktion nach dem Auszug Aus für Walter: War Aurelios Management schuld?

Walter Freiwald sieht in Aurelios Management eine Erklärung für seinen Rausschmiss aus dem Dschungelcamp. Foto: RTL/az

Nach dem Rauswurf aus dem Dschungelcamp sucht Walter nach einer Erklärung. Fest steht, er selbst habe mit Sicherheit keine Schuld. Seiner Ansicht nach könnte sein Aus etwas mit Aurelios Management zu tun haben...

 

In Freiheit denkt Walter Freiwald über seine Situation nach und gönnt sich zuerst einmal frisches Wasser. Und wie geht es dem Fast-Bundespräsidenten? Walter: „Eigentlich gut, endlich wieder richtiges Wasser gehabt. Es ist, als wenn einem die Englein auf die Zunge pinkeln. Tut gut.“ Und ist Walter traurig? „Natürlich ist man am Ende traurig, weil es nicht geklappt hat. Ich war mir totsicher, dass ich in die richtige Richtung arbeite. Aber irgendwo hat es gequietscht und ich weiß nicht wo. Vielleicht das Management von Aurelio, das in Indien ein Callcenter engagiert hat? Ich weiß es nicht genau.“

Was hat er bei der Bekanntgabe seiner Abwahl gedacht? „Ich habe gedacht, da ist was schiefgelaufen. Aber ich kann mir die Schuld dabei nicht geben. Ich habe persönlich alles richtig gemacht, und es lief am Anfang sehr gut. Viele haben die ganzen Tage angerufen und plötzlich reißt das ab und das macht mich nachdenklich.“ Und weiter: „Als es verkündet wurde, habe ich gedacht, mich trifft ein Hammer, weil ich nicht damit gerechnet habe.“ Ist es eine Niederlage für Walter?

„Für mich ist es keine Niederlage. Ich musste damit rechnen, dass es nicht gut geht.“

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

 

1 Kommentar