Die Polizei ermittelt Helene Fischers Freund Thomas Seitel wird bedroht

Helene Fischers neuer Freund: Thomas Seitel. Foto: Tobias Hase/dpa

Wegen seiner Beziehung zur Schlagerkönigin Helene Fischer wird Thomas Seitel nun bedroht. Mehrere Drohbriefe und E-Mails gingen an den Tänzer. Jetzt ermittelt die Polizei. 

 

Für viele kam es sehr überraschend, als Helene Fischer und Florian Silbereisen kurz vor Weihnachten ihre Trennung bekanntgaben. Noch dazu teilte die Schlagersängerin mit, dass sie bereits einen neuen Mann an ihrer Seite habe: Thomas Seitel. 

Bei einigen stieß diese Nachricht offenbar auf Unmut. Denn wir jetzt herauskam, wird der 33-Jährige wegen seiner Beziehung zu der Sängerin bedroht. Die Polizei ermittelt.

Drohbriefe und Emails

Der 33-Jährige könne "etwas erleben", sollte er je wieder in seinen Heimatort Eppertshausen zurückkehren. Das schrieb die Zeitung "Darmstädter Echo". Insgesamt seien zwei Briefe und eine E-Mail bei der Stadtverwaltung eingegangen. Das bestätigte Bürgermeister Carsten Helfmann gegenüber der "Hessenschau". 

Eine Polizistin bestätigte gegenüber dem Magazin "Gala": "Uns wurde von dem Bürgermeister der Gemeinde Eppertshausen mitgeteilt, dass eine Email eingegangen ist. Es sollen auch zwei Briefe gewesen sein, die uns aber nicht vorliegen." Die Email sei an einen Beamten weitergeleitet worden. "Wir nehmen die Angelegenheit sehr ernst", sagte sie. 

Somit habe sich Thomas Seitel nicht selbst an die Polizei gewandt. "Neben repressiven Maßnahmen prüfen wir auch, ob wir gefahrenabwehrrechtlich tätig werden müssen."

Hat Florian Silbereisen eine Neue?

Währenddessen munkelt die "Bild", ob Florian Silbereisen auch schon eine Neue habe. Der 37-Jährige half nämlich bei den proben zur Deutschlandtour "Das große Schlagerfest" der Schweizer Sängerin Linda Fäh aus ihrem weißen Kleid. Sonst machte er das nur bei seiner Helene. 

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading