Die Mutter ist's gewohnt Weil er nicht rein durfte: 16-Jähriger rastet vor Disco aus

Eine harmlose Personenkontrolle eskalierte, am Ende landeten vier Personen in Polizeigewahrsam. (Symbolbild) Foto: Bundespolizei

Ein 16-Jähriger wird an der Tür einer Disco abgewiesen. Dewegen rastet er völlig aus und schlägt den Türsteher. Die Polizei muss ihn gefesselt seiner Mutter übergeben, die im Verhalten ihres Sprösslings aber kein Problem sieht.

Lehel - Bei der Einlasskontrolle eines Münchner Clubs eskalierte am Montag gegen 00.30 Uhr ein Streit zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Nachdem einem angetrunkenen 16-Jährigen der Einlass in den Club von den Türstehern verwehrt wurde, fing der Jugendliche an zu schreien und zu randalieren.

Daraufhin wurde die Polizei verständigt. Beim Eintreffen der Polizeibeamten wurde der 16-Jährige bereits durch die Sicherheitskräfte des Clubs am Boden fixiert.  Er war dennoch sehr aggressiv, schrie, schlug und trat um sich. Ein Fußtritt traf einen 24-jährigen Sicherheitsmitarbeiter im Gesicht - er trug eine geplatzte Lippe davon.

 

"Ich fick euch alle"

Da sich der Jugendliche nicht beruhigen ließ, musste er von den Polizisten gefesselt werden. Auf der Fahrt zur Polizeiinspektion beleidigte er dann die Beamten mit den Worten: "Bastarde, ich fick euch alle! Ich fick deine Mutter!" und drohte, die Polizeibeamten umzubringen.

Als die Mutter den Halbstarken schließlich von der Polizeiwache abholte, sagte sie den Beamten, dass das Verhalten ihres Sohnes für sie nicht unbekannt sei, sogar normal für ihn wäre.

Und siehe da: Der 16-Jährige wird bei der Polizei als jugendlicher Intensivtäter geführt. Gegen ihn wird jetzt wegen Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung ermittelt.

 

12 Kommentare

Kommentieren

  1. null