Die Beeinträchtigungen im Überblick München: Stammstrecke am Wochenende erneut gesperrt

Die S-Bahnstammstrecke ist in den Augustwochenenden nur eingeschränkt benutzbar. Foto: AZ

Im August sperrt die Deutsche Bahn an allen Wochenenden die Stammstrecke in München – teilweise nur halb, teilweise ganz. In der Woche von 12. bis 16. August hält Richtung Ostbahnhof keine S-Bahn am Hauptbahnhof. Die Beeinträchtigungen im Überblick.

 

München - S-Bahnnutzer müssen im August wieder starke Nerven haben. Die Bahn sperrt an allen Wochenenden die Stammstrecke, teilweise sogar komplett. Grund dafür sind Modernisierungsarbeiten in den Bahnhöfen. Betroffen sind alle vier August-Wochenenden, jeweils von Freitagabend bis Montagfrüh.

Dazu kommen Beeinträchtigungen unter der Woche. Von 12. bis 16. August fällt für alle S-Bahnen Richtung Ostbahnhof der Halt am Hauptbahnhof weg. 

Grund ist die Erneuerung des Bodenbelags in der Station. Fahrgäste aus Richtung Pasing mit dem Ziel Hauptbahnhof bittet die Deutsche Bahn, eine Station weiter bis zur Station Karlsplatz (Stachus) zu fahren. Die Fahrgäste können dort in die Gegenrichtung umsteigen um zum Hauptbahnhof zurückfahren.

Konkret sehen die Sperrungen wie folgt aus:

  • An den Wochenenden 2. - 5. August, 9. - 12. August sowie 16. - 19. August fahren keine S-Bahn-Züge zwischen Donnersbergerbrücke und Ostbahnhof.
  • Am Wochenende 23. - 26. August ist die komplette Stammstrecke zwischen Pasing und Ostbahnhof gesperrt.
  • An den vier August-Wochenenden sowie am ersten September-Wochenende wird zusätzlich jeweils nachts von Samstag auf Sonntag und Sonntag auf Montag ein Schienenersatzverkehr zwischen Donnersbergerbrücke und Pasing, Moosach und Allach eingerichtet. Grund sind Oberleitungsarbeiten für den Bau der 2. Stammstrecke.

Die Deutsche Bahn bietet einen Ersatzfahrplan an. Busse ersetzen die ausfallenden S-Bahnen, zudem können die Fahrgäste zwischen Pasing, Haupt- und Ostbahnhof auch die Regionalzüge nutzen. Als Ausweichmöglichkeiten stehen ebenso die U-Bahnen und Straßenbahnen zur Verfügung. Im Auftrag der S-Bahn München fahren die U5 und die Tramlinie 19 zwischen Hauptbahnhof und Pasing samstags häufiger.

Kein Halt am Marienplatz tagsüber

An den Wochentagen wird die Stammstrecke allerdings auch nicht komplett normal bedient: Am Hauptbahnhof und am Marienplatz kommt es zu Halteausfällen.

  • Vom 12. bis 16. August entfällt der Halt am Hauptbahnhof in Fahrtrichtung Ostbahnhof.
  • Von Montag, 19. August (ca. 4.30 Uhr) bis Freitag, 23. August (ca. 23 Uhr) halten die Züge in Fahrtrichtung Ostbahnhof nicht am Marienplatz.
  • Die Gegenrichtung (kein Halt am Marienplatz in Richtung Pasing) ist eine Woche später, vom 26. August bis 30. August, dran.

Grund für die Haltausfälle sind Bodenarbeiten im Rahmen der Modernisierung der Tunnelstationen. Während der Wochenend-Sperrungen wird der Bodenbelag am Hauptbahnhof (tief) und am Marienplatz in Teilbereichen ausgebessert, aufgrund der Aushärtezeit und der anschließenden Verfugung ist eine Sperrung des Bahnsteigs über das Wochenende hinaus erforderlich. Auch geht der Einbau neuer Lamellendecken weiter.

Die Deutsche Bahn investiert in den Umbau rund 60 Millionen Euro. 2021 sollen alle Umbaumaßnahmen abgeschlossen sein.

In den Sommerferien: U 4/5 hält nicht am Stachus

Auch U-Bahn-Fahrgäste müssen sich einschränken. Hier ist die Linie U4/U5 stark betroffen. Während der ganzen bayerischen Sommerferien hält die U4/U5 Richtung Hauptbahnhof nicht am Stachus. Grund hierfür ist eine umfangreiche Sanierung der Rolltreppen an der Station. Am Sonntag, 4. August ab 23 Uhr, sowie zwischen Montag, 5. August (ab 23 Uhr), und Donnerstag, 8. August, trifft es die Linie U3/U6. Hier müssen alle Fahrgäste mit einem 15 Minuten-Pendelverkehr zwischen Goetheplatz und Odeonsplatz rechnen.

Für alle U-Bahn-Fahrgäste der U4 und U5, die regelmäßig am Stachus aussteigen müssen und von Ost nach West Richtung Hauptbahnhof unterwegs sind, gibt es demnach einen kleinen Trick, also einen Umweg, der es ermöglicht, trotzdem am Stachus anzuhalten. Sie fahren einfach weiter bis zum Hauptbahnhof, nehmen die Bahn in die Gegenrichtung und können wie gewohnt am Stachus aussteigen. Denn wie erwähnt ist die Station nur in Fahrtrichtung Westen gesperrt. Auf der "anderen Seite", Richtung Osten, kann man wie gewohnt die Station nutzen.


Weitere Infos zu den Sperren: www.mvg.de, www.s-bahn-muenchen.de oder unter Telefon: 203 55 000 (S-Bahn). MVG-Hotline: Telefon 0800- 344 22 66 00.

Lesen Sie hier: Das hat sich bei den Planungen zur 2. Stammstrecke geändert

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading