DGB-Bildungswerk Mobbing am Arbeitsplatz

Angst vor der Arbeit, dem Chef oder gar den Kollegen? Stress am Arbeitsplatz ist nicht unüblich. Wenn der Druck zur Belastung wird, hilft der Rat vom Experten.

 

Schwanthalerhöhe - Betriebliche Veränderungen, steigender Leistungsdruck, Konkurrenz und Dauerstress führen vermehrt zu Mobbing. Konflikte werden nicht offen, sachlich und fair ausgetragen, sondern eskalieren. Über das Thema "Mobbing am Arbeitsplatz" referiert der Diplom-Psychologe Ludwig Gunkel am Mittwoch, 15. Januar, im DGB-Haus.

Ungebremstes Mobbing führt zum wirtschaftlichen „Niedergang“ des jeweiligen Arbeitsbereichs. Demgegenüber zeigt sich, dass Arbeit, die Spaß macht und gute Beziehungen am Arbeitsplatz zulässt wesentlich produktiver ist. Der Referent beleuchtet dieses Spannungsfeld und erläutert, wieso Konflikte eskalieren und Mobbing entsteht. Aus der Erfahrung der Mobbing Beratung München wird erarbeitet, wie Konflikte mit Kollegen/innen oder Vorgesetzten geklärt werden können, wie Mobbing frühzeitig erkannt wird und welche Strategien gegen Mobbing wirkungsvoll sind.

Was? Vortrag "Arbeit zwischen Lust und Frust - Konflikte und Mobbing konstruktiv bewältigen"

Wann? Mittwoch, 15. Januar, 18 Uhr

Wo? DGB-Haus, Schwanthaler Str. 64

Eintritt 8 Euro, Anmeldung beim Bildungswerk unter Anmeldung@Bildungswerk-Bayern.de oder per Fax: 089- 5380494. Name, Adresse und Kurs-Nr. (G666-14/1) angeben.

Weiter Informationen beim Mobbing-Telefon unter 089-60 600 070, Dienstag 15 bis 18 Uhr; Donnerstag 9 bis 12 Uhr.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading