DFB-Pokal am Samstag live Liveticker: TSV 1860 gegen TSG Hoffenheim zum Nachlesen

Löwen-Jubel gegen Hoffenheim nach dem 1:0 durch Daylon Claasen. Foto: dpa

1860 hat für eine Pokal-Überraschung-Pokal gesorgt und den ersten Bundesligisten aus dem Rennen geworfen. Die krisengeschüttelten Löwen setzten sich mit 2:0 gegen Hoffenheim durch. Der Liveticker zum Nachlesen

 

München - Die Sechz'ger, nach dem Beinahe-Abstieg in die 3. Liga mit zwei 0:1 Niederlagen in die neue Saison gestartet, gewannen dank der Treffer des starken Daylon Claasen (51.) sowie Fejsal Mulic (90.+3). Hoffenheim, in den beiden vergangenen Jahren jeweils Viertelfinalist, enttäuschte eine Woche vor seinem Bundesliga-Auftakt bei Bayer Leverkusen auf ganzer Linie.

"Wir sind nicht angetreten, um uns abschießen zu lassen. Wir haben uns seit dem Saisonstart nach und nach gesteigert und uns diesmal auch belohnt. Wir dürfen jetzt nicht nachlassen. Ich hoffe, dass wir das Selbstvertrauen nun auch in die Liga mitnehmen. Doch zunächst will ich mit der Mannschaft diesen Sieg genießen", sagte 1860-Coach Torsten Fröhling bei Sky.

Endstand: TSV 1860 - TSG Hoffenheim 2:0 (0:0)

1860: Ortega - Kagelmacher, Christopher Schindler, Bülow, Wittek - Degenek - Claasen, Adlung, Wolf (89. Vollmann) - Hain (66. Mulic) - Okotie (82. Mvibudulu). - Trainer: Fröhling

Hoffenheim: Baumann - Kaderabek, Süle, Schär (59. Bicakcic), Toljan - Schwegler, Strobl - Schmid, Rudy (74. Szalai), Elyounoussi (62. Kuranyi) - Volland. - Trainer: Gisdol

Schiedsrichter: Harm Osmers (Hannover)

Tore: 1:0 Claasen (51.), 2:0 Mulic (90.+3)

Zuschauer: 17.800

Der Liveticker zum Nachlesen

16:55 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker. Wie der TSV 1860 bekanntgab, werden 18.000 Zuschauer zum Wiedersehen mit Kevin Volland erwartet. -

17:15 Uhr: Jetzt sind die Aufstellungen raus! Bei den Löwen gibt's keine Überraschungen: Im Vergleich zur 0:1-Pleite gegen den SC Freiburg hat Löwen-Trainer Torsten Fröhling seine Elf nur auf zwei Position verändert: Stefan Ortega darf - wie bereits angekündigt - anstelle von Stammkeeper Vitus Eicher ins Tor. Außerdem fehlt Valdet Rama aufgrund einer Krankheit. Hier geht's zur Aufstellung der Löwen. -

17:46 Uhr: Bei den Gästen aus Hoffenheim darf neben dem Ex-Löwen Kevin Volland ein weiterer ehemaliger Sechziger ran: Trainer Markus Gisdol vertraut Tobias Strobl, der von 2001 bis 2011 im Löwen-Trikot spielte und in dieser Zeit 62 Partien für die Löwen-Amateure absolvierte, im defensiven Mittelfeld. Übrigens: Volland feiert durch seinen heutigen Einsatz ein kleines Jubiläum - es ist sein 100. Spiel für die Kraichgauer. -

17:50 Uhr: Die Löwen sind nach dem Aufwärmen bereits wieder in der Kabine, die TSG blieb einige Minuten länger draußen. Ob's an den tropischen Temperaturen liegt? Es ist auch kurz vor 18 Uhr noch sehr schwül in der Arena, die Teams dürfen sich auf einen Kick bei hochsommerlichen 30 Grad einstellen. -

17:55 Uhr: Stadionsprecher Stefan Schneider begrüßt die Löwen-Fans mit den Worten: "Wir ham nix zu verlieren, aber alles zu gewinnen!" Die Kulisse ist überschaubar - die Löwen hatten nur mit 18.000 Zuschauern gerechnet - trotz eines so namhaften Gegners. -

17:58 Uhr: Ups, Herr Schneider: "Liebe Zuschauer, begrüßen wir unsere Gäste aus dem Breisgau und die Mannschaft des TSV 1860 München!" KRAICHgau, meinte der Stadionsprecher wohl - die Breisgauer vom SC Freiburg waren schon in der vergangenen Woche zu Gast... -

17:58 Uhr: Die Spieler laufen ein. Hoffenheim spielt heute in knallgelb. Die Löwen wie gewohnt in ihrem weiß-blauen Heimtrikot. -

17:59 Uhr: Die Fans haben, wie beinahe in jedem Löwen-Spiel, eine Botschaft an die Löwen-Bosse: "Jedes Spiel in der Arena ist eins zuviel - zurück ins 60er", fordern sie. -

18:00 Uhr: Los geht's! Hoffenheim stößt an -

18:02 Uhr: Kevin Kurany nimmt bei Hoffenheim zunächst auf der Bank Platz. Der ehemalige Nationalspieler kam im Sommer aus Russland zurück in die Bundesliga. -

18:04 Uhr: Tropische Temperaturen in der Allianz Arena. Bei über 30 Grad müssen die Löwen heute alles abrufen. Der Rasen der Arena hat schon bessere erlebt. Dicke Löcher, nicht nur am Mittelkreis. -

18:05 Uhr: 1860 versteckt sich nicht und sucht früh den Weg nach vorne. Marius Wolf holt einen ersten Eckball heraus. -

18:07 Uhr: Die Nordkurve hüpft uns singt: Eindrucksvoller Support der hartgesottenen Löwen-Fans in der Fankurve -

18:08 Uhr: Bisher ist noch kein Klassenunterschied zu bemerken. Adlung versucht es mit einem langen Ball auf Okotie, doch der steht im Abseits. -

18:09 Uhr: Erste Gelegenheit für Hoffenheim: Elyounoussi wird im Strafraum freigespielt, doch sein Schuss wird abgeblockt. -

18:12 Uhr: Riesen-Chance für Okotie (11.Minute): Hain wuselt sich durch die Abwehr. Der Ball kommt irgendwie zum heranstürmenden Okotie, der fast am verdutzten Schlussmann Baumann vorbeikommt. Doch der Hoffenheim-Keeper kommt im letzten Moment noch an den Ball und klärt auf Kosten einer Ecke. -

18:15 Uhr: Okotie ist heute sehr präsent. Nach einem Zweikampf muss er jetzt an der Seitenlinie behandelt werden, doch der Österreicher kann weiterspielen -

18:16 Uhr: Claasen erobert hinten rechts den Ball und flankt weit auf Okotie, der den Ball behaupten kann und der aus 20 Metern abzieht. Sein Versuch wird von einem Verteidiger abgewehrt werden -

18:18 Uhr: "Fünfzig - fünzig stehen die Chancen" meinte Torsten Fröhling vor dem Spiel. Bis hierhin hat er Recht -

18:19 Uhr: Wolf muss das 1:0 machen. Okotie legt im Fünfer auf den heranstürmenden Offensivspieler ab, doch der schießt freistehend rechts am Tor vorbei. Schade, um diese Gelegenheit. -
18:20 Uhr: Kurz darauf macht es Wolf besser. Nach einer Ecke köpft er den Ball aus kurzer Distanz ins Tor. Doch Wolf stand zuvor im Abseits. Der Treffer wird nicht gegeben. -

18:23 Uhr: Gary Kagelmacher fasst sich ein Herz: Der Urugayer zieht aus 30 Metern einfach mal ab. Der Ball schlägt links neben dem Kasten ein. Ein guter Versuch. -

18:24 Uhr: Trinkpause (23. Minute): Osmers unterbricht die Partie. Beide Mannschaften schnaufen kurz durch und nehmen einen Schluck aus der Pulle. -

18:27 Uhr: Das Spiel läuft wieder. Das Team von Torsten Fröhling macht bis hierhin einen guten Eindruck. Doch noch immer warten die Fans auf einen Treffer. Über 200 Minuten sind es pflichtspielübergreifend mittlerweile schon ohne eigenen Torerfolg. -

18:28 Uhr: Nach einem Eckball verschätzt sich Hoffenheim-Schlussmann Baumann. Nutznießer Hain kommt am langen Pfosten an den Ball, doch sein Kopfball aus kurzer Distanz geht weit übers Tor -

18:30 Uhr: Nächste gute Szene. Wieder eine Adlung-Ecke von links. Diesmal kommt Schindler per Scherenschlag an den Ball. Der Ball rauscht rechts am Kasten vorbei. -

18:31 Uhr: Einbahnstraßenfußball der Löwen: Wolf setzt sich erneut auf seiner Seite gut durch, legt auf Adlung zurück, der direkt abzieht - drüber -

18:33 Uhr: Nach 33. Minuten steht es weiterhin 0:0. Ein schmeichelhaftes Ergebnis für den Erstligisten. 1860 hätte hier schon längst einen Treffer erzielen müssen. Doch bei dieser Chancenverwertung ist das schwer bis unmöglich. -

18:37 Uhr: 1860 fordert Elfmeter: Claasen geht nach einem Zweikampf mit Schwegler im Strafraum zu Boden. Der Hoffenheimer hat Claasen leicht berührt, doch der Südafrikaner wollte dieses Foul zu sehr. Seine theatralische Einlage überzeugt Osmers nicht und so lässt der Schiedsrichter weiterspielen. Eine vertretbare Entscheidung, auch wenn viele Fans das anders gesehen haben. -

18:40 Uhr: Degenek grätscht Volland ab: Es gibt Freistoß für Hoffenheim aus zentraler Position - 25 Meter vor dem Kasten. -

18:42 Uhr: Volland führt den Freistoß selbst aus, doch Ortega ist auf dem Posten. Das war der erste Abschluss von Volland heute. -

18:46 Uhr: Riesen-Chance für Hoffenheim: Schmid wird im Strafraum freigespielt und zieht ab. Sein hart getretener Schuss kann von Ortega gerade noch weggefaustet werden. Glück für die Löwen.  -

18:48 Uhr: Das war die letzte Chance der ersten Halbzeit. Osmers beendet den ersten Durchgang. Es geht wieder einmal torlos in die Kabine, wie schon bei den Spielen gegen Freiburg und Heidenheim. -

18:53 Uhr: Halbzeitfazit: 1860 hat die erste Halbzeit weitgehend dominiert, es aber verpasst in Führung zu gehen.Torsten Fröhling kann zufrieden sein mit dem Auftreten seiner Mannschaft, die heute genau so offensiv auftritt, wie es der Trainer im Vorfeld angekündigt hat. Bis auf eine Schrecksekunde vor der Halbzeit hatten die Hausherren das Spiel fest im Griff. Schade, dass die Löwen ihre Chancen (durch Wolf, Hain und Kagelmacher) nicht nutzen konnten, doch noch bleiben mindestens 45 Minuten um den Favoriten aus dem Pokal heraus zu kegeln. -

19:03 Uhr: Weiter geht's: Unverändert geht's in den zweiten Durchgang -

19:04 Uhr: Die knapp 20.000 Fans sind angetan von dem Aufwand, den 1860 heute betreibt. Zur Halbzeit gab's viel Applaus von den Rängen. -

19:06 Uhr: Wolf mit der ersten Gelegenheit in der zweiten Hälfte. Der Außenflitzer setzt sich einmal mehr links durch, und probiert es lieber selbst, statt auf den mitgelaufenen Okotie zu Flanken. Kein Problem für Baumann. -

19:08 Uhr: Degenek sieht die gelbe Karte: Beim Pressingvorstoß geht er zu robust zu Werke. Seine Grätsche gegen Kaderabek wird mit der galben Karte geahndet. -

19:08 Uhr: Volland sieht gelb nach taktischem Foul gegen Claasen -

19:10 Uhr: TOOOOOOOOR für 1860! Claasen erlöst die Löwen!! Wolf gewinnt den Ball im Mittelfeld und zieht mit hoher Geschwindigkeit in den Strafraum. Der Jungspund behält im Strafraum die Übersicht und legt den Ball rechts auf Claasen, der aus acht Metern den Ball ins Tor schießt. Die hochverdiente Führung in der 50. Minute! -
19:13 Uhr: Diesen Treffer haben sich die Löwen redlich verdient. Gerade Claasen war heute der Aktivposten im Löwen-Rudel. Sein erster Saisontreffer ist der verdiente Lohn für seinen unbändigen Einsatz. -

19:15 Uhr: Wie antwortet Hoffenheim? Der Erstligist enttäuscht bisher auf ganzer Linie. Am Seitenrand macht sich unterdessen Kevin Kurany bereit. -

19:19 Uhr: Hoffenheim hat erkannt, dass sie mehr investieren müssen. Der Erstligist übernimmt nach gut einer Stunde die Initiative, die Löwen ziehen sich zurück und warten auf Konterchancen. -

19:20 Uhr: Bei Hoffenheim kommt Bicakcic für den angeschlagenen Schär -

19:21 Uhr: Comeback von Kevin Kurany: Der ehemalige Nationalspieler kommt in der 62. Minute für Schwegler ins Spiel. Die Hoffenheimer suchen die Offensive, zumindest von der Aufstellung her. -

19:24 Uhr: Der erste Abschluss von Kurany: Nach einem Eckball kommt der Neuzugang an der Strafraumkante zum Abschluss. Der Ball wird zur Ecke abgeblockt.  -

19:25 Uhr: Wechsel bei 1860: In der 67. Minute wechselt Fröhlling zum ersten Mal: Fejsal Mulic kommt für Hain in die Partie. -

19:26 Uhr: Volland mit seinem zweiten Torabschluss: Der Nationalspieler probierts nach einer Flanke direkt. Sein Schüsschen aus spitzem Winkel ist aber viel zu harmlos, um Stefan Ortega Probleme zu bereiten. -

19:28 Uhr: Das Spiel wird erneut unterbrochen. Wegen der Hitze gibt Schiedsrichter Osmers die zweite Trinkpause des Spiels. Zwanzig Minuten müssen die Löwen bis zur Pokal-Sensation noch überstehen. -

19:29 Uhr: Fröhling nutzt die Pause um nochmal intensiv auf seine Spieler einzureden. Auf der Tribüne spendet Präsident Schneider fleißig Beifall. -
19:30 Uhr: Die Partie läuft wieder. Hält die Defensive der Löwen gegen den Hoffenheimer Kevin-Sturm (Kurany und Volland)? Bisher kassierte Fröhlings Truppe in jedem Spiel einen Gegentreffer. -

19:32 Uhr: Schwegler verstolpert nach Zuspiel von Kurany den Ball im Stafraum. Glück für die Löwen, das wäre eine große Gelegenheit gewesen. Hoffenheim drängt jetzt auf den Ausgleich. -

19:33 Uhr: Gisdol packt die Brechstange aus. Jetzt kommt auch noch Szalai für Rudy in die Partie. (74. Minute) -

19:36 Uhr: Die Löwen wackeln. Hoffenheim kommt jetzt ein ums andere Mal gefährlich vors Tor. Doch noch hält die Löwen-Abwehr. -

19:38 Uhr: Gute Konter-Chance 1860: Der schnelle Mulic wird auf der rechten Seite freigespielt. Der Hühne marschiert zur Grundlinie und flankt scharf ins Zentrum. Das Zuspiel kann gerade noch zur Ecke geklärt werden - Degenek wäre bereit gestanden. -

19:39 Uhr: Die fällige Ecke landet erneut bei Mulic, der über das Tor köpft.  -

19:40 Uhr: Überraschender Wechsel: Stephané Mvibudulu kommt für Rubin Okotie (82. Minute). Der schnelle Nachwuchs-Stürmer soll vorne für Entlastung sorgen -

19:42 Uhr: Hoffenheims Brechstange kontert Fröhling mit seinen schnellen Konterspielen Mulic und Mvibudulu. Es geht hin und her. -

19:42 Uhr: Mulic mit einem ersten Abschluss von der Strafraumkante. Doch der großgewachsene Stürmer trifft den Ball nicht richtig. -

19:44 Uhr: Tolle Stimmung in der Arena. Die Fans glauben an die Pokalüberraschung - nur noch drei Minuten müssen überstanden werden. -
19:46 Uhr: Letzter Wechsel: Korbinian Vollmann kommt für Marius Wolf (89. Minute). -

19:47 Uhr: Die Löwen verteidigen die Führung geschickt und setzten sich vorne fest. In der 90. Minute holt Claasen nochmal einen Eckball heraus. -

19:48 Uhr: Vollmann führt die Ecke kurz aus, bekommt den Ball zurückgespielt und probierts mit einem Gewaltschuss. Baumann klärt zur nächsten Ecke. -

19:48 Uhr: Zwei Minuten Nachspielzeit! -

19:49 Uhr: Die Fans feiern jeden Ballgewinn wie den Sieg. Wittek holt einen Einwurf in der eigenen Hälfte heraus. -

19:49 Uhr: Jetzt bekommt Hoffenheim noch einen Freistoß zehn Metern hinter dem Anstoßkreis zugesprochen -

19:50 Uhr: Tooooor für die Löwen! Im Gegenzug stürmern Adlung, Claasen und Mulic alleine aufs Hoffenheimer Tor zu! Joker Mulic sticht nach Vorlage von Adlung! Das Spiel ist entschieden, die Löwen stehen in der zweiten Pokalrunde! -

19:53 Uhr: Mulic reißt sich sein Trikot vom Leib nach dem Tor. Er bekommt dafür die gelbe Karte, aber das stört ihn herzlich wenig. Die Löwen feiern den Sieg gegen Hoffenheim. -

19:54 Uhr: Das Spiel ist aus. Die Löwen stehen in der zweiten Pokalrunde. Riesen-Jubel in der Allianz Arena. -

19:55 Uhr: Fazit: 1899 Hoffenheim ist als erster Fußball-Bundesligist aus dem DFB-Pokal ausgeschieden. Die Kraichgauer mussten sich am Samstagabend überraschend dem Zweitligisten 1860 München geschlagen geben. Daylon Claasen (51. Minute) und Fejsal Mulic (90.+2) erzielten die Treffer zum verdienten 2:0 (0:0) der Sechziger. Vor dem Hoffenheimer K.o. hatten alle acht bislang angetretenen Erstligisten die zweite Pokalrunde erreicht. Hoffenheim stand in den vergangenen sechs Spielzeiten fünfmal im Pokal-Viertelfinale. Vor drei Jahren hatte sich 1899 beim Berliner AK (0:4) ebenfalls in der ersten Runde verabschieden müssen. -
 

20:07 Uhr: Erste Reaktion von Cheftrainer Torsten Fröhling bei Sky: "Diese Mannschaft lebt, ich freue mich für die Mannschaft!" Trotz der tollen Leistung ist die noch nicht am Optimum. "Es geht immer besser", so Fröhling, der den Schwung in die Liga retten will. "Wir wollen kein Millimeter nachlassen, keinen Millimeter von dieser Laufbereitschaft, von diesem Gegenseitigen helfen, von diesem mutigen Auftreten."  -

20:40 Uhr: Ein schöner Löwen-Tag neigt sich dem Ende. Hier haben wir für euch die Einzelkritik zum Spiel, hier findet ihr den Spielbericht zum Pokal-Coup gegen Hoffenheim -

20:43 Uhr: 2:0 gegen TSG Hoffenheim, Löwen-Herz, was willst du mehr? Wir verabschieden uns gut gelaunt vom Liveticker und wünschen euch noch einen wunderschönen Abend! Auf unserer 1860-Seite findet ihr in Kürze die Stimmen zum Spiel und alle weiteren Meldungen zur Pokal-Überraschung. -

 

25 Kommentare