Destiny's Child Betrunken und laut: Sängerin Farrah Franklin verhaftet

Wenige Stunden vor der Verhaftung: Farrah Franklin voller Zuversicht Foto: Twitter.com/FarrahFranklin

Ruhestörung unter Alkoholeinfluss: Ex-Destiny's-Child-Sängerin Farrah Franklin ist am Sonntagmorgen verhaftet worden - und das nicht zum ersten Mal.

 

New York - Sängerin Farrah Franklin (33) ist am Sonntagmorgen wegen Ruhestörung in South Carolina verhaftet worden. Die ehemalige Destiny's-Child-Bandkollegin von Beyoncé (32), die die R&B-Band im Jahr 2000 nach nur fünf Monaten wieder verlassen musste, war um kurz nach 5 Uhr früh ins Untersuchungsgefängnis von Conway gebracht worden. Dem Klatschportal "TMZ" zufolge soll Alkohol im Spiel gewesen sein. Nachdem das Polizeifoto gemacht worden war, durfte die gebürtige Kalifornierin dass Gefängnis gegen eine Kaution wieder verlassen.

Dieser Vorfall ähnelt einem früheren aus dem Jahr 2011. Auch damals war Franklin wegen Ruhestörung unter Alkoholeinfluss festgenommen worden. Dabei strahlte die Sängerin noch wenige Stunden vor der Verhaftung voller Zuversicht in ihre Handy-Kamera. Via Twitter veröffentlichte sie ein Selfie mit den Worten: "Lächele, heute ist ein neuer Tag und morgen gibt es wieder für Möglichkeit für Großartiges!"

Kurz nachdem Franklins Karriere verheißungsvoll mit der Girlgroup Destiny's Child begonnen hatte, war sie auch schon wieder vorbei. Nach nur wenigen gemeinsamen Auftritten bat das Management die Sängerin, die Band wieder zu verlassen. Diese startete kurz danach mit Beyoncé, Kelly Rowland (33), Michelle William (33) und dem weltweiten Nummer-1-Album "Survivor" (2001) so richtig durch.

 

0 Kommentare