Designermode weg Madonna: Teure Dessous bei Fotoshooting geklaut

Madonna bei den Grammy Awards 2014 Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Dreister Dessous-Diebstahl in New York: Bei einem Fotoshooting posierte Superstar Madonna in Designerunterwäsche. Wenig später wurden die teuren Textilien offenbar von Unbekannten gemopst.

 

Getragene Unterwäsche von Popstar Madonna (55, "MDNA") - davon träumt vermutlich auch heute noch mancher Fan. Bei diesem Diebstahl am Rande eines Fotoshootings dürfte es dagegen eher um den Preis der Dessous gegangen sein: Designerstücke im Wert von über 3.000 US-Dollar (etwa 2.200 Euro) wurden entwendet, berichtet die Zeitung "New York Post". Madonna hatte demzufolge im März für den italienischen "Vogue"-Ableger "L'uomo Vogue" in Manhattan posiert. Angestellte der Stylistin Arianne Phillips hätten die Dessous, Leihgaben der New Yorker Designer Deborah Marquit, dann in einer Tüte unter einem Stuhl deponiert. Erst am Ende der Session fiel auf, dass die Tüte verschwunden war.

"Ich bin völlig ratlos und hoffe, dass die Stücke gefunden werden", sagte Designerin Marquit der "New York Post". Darauf hofft vor allem auch das Team von Phillips, das sonst für den Verlust geradestehen muss. Mitarbeiterin Esther Matilla, die den Diebstahl gemeldet hatte, sagte dem Blatt, sie müssten Marquit sonst die Hälfte zahlen. "Sie hat uns von Anfang an wie verrückt unter Druck gesetzt", klagte Matilla. "Wir sind verzweifelt, das ist so unfair." Madonna selbst scheint die Affäre nicht weiter zu kümmern. Kurz nach dem Shooting postete sie ein Bild davon auf Instagram. Den Vorfall erwähnte sie dabei nicht.

 

0 Kommentare