Der Trick mit den Düften Hier gibt´s was in die Nase

Hotels

 

Hier sollen Düfte vor allem eine angenehme Atmosphäre schaffen. Le Meridien nutzt weltweit den Duft namens LM01, der nach Zedernholz, Bücherei und Zigarren riecht – egal ob in der Bayerstraße, in Hongkong, New York oder Buenos Aires. Auch das Marriott (in München am Nordfriedhof) nutzt einen eigenen Duft, ebenso Sheraton (Häuser an der Schwanthalerhöhe oder am Olympiapark). Das Parfum „Welcoming Warmth“ riecht nach Feige, Bergamotte, Jasmin und Fresien. Der Duft der Westin-Kette, (Haus am Arabellapark), riecht dagegen eher nach weißem Tee.

 

0 Kommentare