Der Täter stieg am Ostbahnhof ein Seltsamer Überfall auf Taxifahrerin (63)

Eine 63-Jährige Taxifahrerin ist am Dienstag überfallen worden. Foto: ho

Er hielt der Taxifahrerin einen Gegenstand an den Kopf, forderte aber nichts. Eine Taxlerin ist am Dienstagmorgen Opfer eines seltmsamen Überfalls geworden.

 

Haidhausen - Eine Taxifahrerin ist am frühen Dienstagmorgen überfallen worden. Gegen 1.30 Uhr hat die 63-Jährige Taxlerin am Dienstag, 4. März, am Taxistandplatz Orleansplatz einen Fahrgast aufgenommen. Er wollte nach Haar in die Richard-Wagner-Straße gebracht werden.

Dort angekommen, blieb die Taxifahrerin stehen, nannte den Fahrpreis und nahm ihre Geldbörse in die Hand.

Der "Fahrgast" griff in seine Jackentasche und holte einen länglichen schwarzen Gegenstand heraus, und hielt ihn der Frau an den Kopf. Allerdings forderte er kein Geld. Er griff auch nicht nach der Geldbörse der Taxifahrerin.

Um weiteren Angriffen zu entgehen, ließ sich die 63-Jährige seitlich aus dem Fahrzeug fallen. Der Täter ergriff daraufhin die Flucht auf der Richard-Wagner-Straße in östliche Richtung.

Für die Polizei sieht es derzeit so aus, als ob sich der Fahrgast durch die Gewaltanwendung seiner Zahlungspflicht entziehen wollte.

Die Taxifahrerin wurde bei dem Vorfall leicht verletzt und musste zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht werden.

Täterbeschreibung:

männlich, ca. 30 Jahre, ca. 180 cm groß, sportliche Figur, südosteuropäischer Typ mit gebräuntem Teint (gab an, aus Mazedonien zu kommen), sprach gebrochen deutsch, rundes Gesicht, schwarze kurze Haare, bekleidet mit grau-blauer Lederjacke und heller Jeans

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading