Der Shooting-Star im Interview Shailene Woodley: "Ich will nicht mit Jennifer Lawrence verglichen werden"

Shailene Woodley bei der London-Premiere von "Die Bestimmung" Foto: Jon Furniss /Invision/AP

Ist sie die nächste Jennifer Lawrence? Mit ihrer Rolle in der Bestseller-Verfilmung "Die Bestimmung" heimst Shailene Woodley jede Menge Lob ein. Vergleiche mit der Oscar-Preisträgerin hört die 22-Jährige jedoch nicht gerne, wie sie im Interview verrät.

 

Los Angeles - Hollywood sucht ständig nach neuen Nachwuchs-Stars. Und mit Shailene Woodley (22, "The Descendants") scheint den Lionsgate-Studios jetzt ein neuer Scoop gelungen zu sein.

Das Studio, das auch schon für die "Tribute von Panem" verantwortlich war, hat jetzt mit der Verfilmung des weltweiten Erfolgsromans "Die Bestimmung" (Original: "Divergent") von Veronica Roth einen solchen neuen Superstar aus der Taufe gehoben.

Woodley spielt die weibliche Heldin Beatrice Prior, die - ähnlich wie bei den Tributen von Panem - gegen ein korruptes und kontrollierendes politisches System ankämpft.

In den USA hat "Die Bestimmung" an den ersten drei Tagen die Kinokassen klingeln lassen. Mit 56 Millionen Dollar Umsatz am Eröffnungswochenende lag der Streifen deutlich auf Platz eins.

Im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news verrät Woodley allerdings, dass ihr der kommerzielle Erfolg "ziemlich egal" sei. Denn "am Ende des Tages geht es doch darum, ein einfaches, aber glückliches Leben zu führen", so die 22-Jährige.

Dass die Fans jetzt Vergleiche mit "Tribute von Panem"-Star Jennifer Lawrence ziehen, tut Woodley mit einem Schulterzucken ab. "Jeder ist ein eigener Mensch. Auch deshalb will ich jetzt nicht mit Jennifer verglichen werden", so Woodley, die sich selbst als einen "modernen Hippie" bezeichnet.

In ihrer Freizeit widmet sich die 22-Jährige einem ungewöhnlichen Hobby. Sie stellt ihre eigene Seife und Zahnpasta her. "In den heutigen Produkten wird überall Zucker mit reingemischt. Das will ich meinem Körper nicht antun, deshalb mache ich eine eigene Zahnpasta", so Woodley. Den passenden Partner hat die 22-Jährige bisher noch nicht gefunden. "Ich suche einen Mann, mit dem ich astrologisch kompatibel bin", verrät die im Zeichen des Skorpions geborene Kalifornierin.

 

0 Kommentare