Der Selfie-Wahn geht weiter "Selfie Coffee" - Selbstporträts im Sahnetopping

Ein schmackhafter Trend? Selfies von US-Touristinnen auf dem "Selfie-Coffee". Foto: Zubaidah Abdul Jalil/dpa

Wer von seinem eigenen Spiegelbild nicht genug bekommen kann, sollte das Café "Selfie Coffee" in Singapur besuchen. Dort druckt eine Maschine Selfies auf Sahne, sodass man sein Gesicht jetzt sogar auf dem Kaffee bewundern kann. 

 

Singapur - Ein Frappuccino mit doppeltem Espresso gefällig? Vielleicht mit geschlagener Sahne und einem Schuss Narzissmus? Eine solche Bestellung ist Kaffeeliebhabern in Singapur möglich. Denn ein Café dort bietet Kunden an, ihr Selfie in den Schaum auf dem Kaffee zu drucken. "Wenn wir das Getränk dem Kunden reichen und die Überraschung auf seinem Gesicht sehen - das ist unsere Belohnung", sagt Café-Manager Eddy Chan.

Kunden können sich aussuchen, ob sie ein Selfie an das Café mit dem treffenden Namen "Selfie Coffee" schicken wollen oder ob sie mit einem speziellen Smartphone des Ladens direkt eins aufnehmen. Das Foto geht dann an eine spezielle Maschine, die es auf ein Bett aus geschlagener Sahne druckt, das oben auf dem Kaffee thront. Sahne ersetzt den klassischen Milchschaum, weil man auf sie besser drucken kann, erklärt Chan. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading