"Der schlechteste Film, den ihr je gesehen habt" David Hasselhoff verspricht für "Sharknado 3" das Schlimmste

David Hasselhoff hat eine Rolle in "Sharknado 3" ergattert Foto: Amy Sussman/Invision/AP

Die Filme der "Sharknado"-Reihe sind ohnehin Trash-Kult. Spätestens Teil drei dürfte aber auch in Deutschland zum Schlager werden - schließlich ist David Hasselhoff mit an Bord. Und "The Hoff" ist mehr als stolz, beim "schlechtesten Film, den ihr je gesehen habt", dabei zu sein.

 

So ganz scheint nicht klar, ob es sich um einen Höhe- oder einen Tiefpunkt in David Hasselhoffs (62, "California Girl") filmischer Karriere handelt: Demnächst wird der Ex-"Baywatch"-Star im dritten Teil der Trashfilm-Reihe "Sharknado" zu sehen sein. "The Hoff" selbst ist jedenfalls überglücklich, im "schlechtesten Film aller Zeiten" dabei zu sein, wie er nun in einem Interview mit der "Huffington Post" bestens aufgelegt erzählt hat. "Die Leute, die diese Filme machen, haben den besten Humor überhaupt", meint Hasselhoff. Er habe "drei Tage lang" gelacht.

Auch ein Paar Details verriet der 62-Jährige US-Lieblings-Star der Deutschen schon - etwa, dass er in seiner letzten Szene auf dem Mond stehen wird: "Ich habe gefragt, werdet ihr mich töten? - Sie sagten, 'nein, du wirst in Sharknado 4 zu sehen sein'", scherzte Hasselhoff. Vielleicht hat der Schauspieler und Sänger mit seiner Rolle also dauerhaft einen ganz dicken Fisch an Land gezogen.

Der TV-Sender Syfy - der Auftraggeber der Filmreihe - hatte im Januar bekanntgegeben, dass ein dritter "Sharknado"-Teil in der Mache ist. Nun scheinen die Dreharbeiten bereits weit gediehen. Neben Hasselhoff werden auch die bisherigen Hauptdarsteller Ian Ziering (50, "Beverly Hills, 90210") und Tara Reid wieder zu sehen. Als Startpunkt der Handlung haben sich die Macher die US-Kapitale Washington D.C. ausgesucht. Dort sollen "Sharknado"-typisch die in einem Tornado übers Land gewirbelten Haie natürlich "massive Zerstörungen" anrichten.

 

1 Kommentar