Der Schauspieler "Sin City 2" Josh Brolin: "Kein Mensch traut mir"

Josh Brolin sucht sich Rollen, die zu ihm passen Foto: Joel Ryan/Invision/AP

Der neue Film "Sin City 2: A Dame to Kill For" kommt am Donnerstag in die deutschen Kinos. Im Interview spricht Schauspieler Josh Brolin über die Fortsetzung des ersten Teils und gibt Einblicke in sein privates Leben.

 

Als ein rauer Privatdetektiv, der im Job die einstige Liebe seines Lebens trifft, erweitert Josh Brolin (46, "Gangster Squad") in "Sin City 2: A Dame to Kill For" sein Repertoire als einer der facettenreichsten Schauspieler in Hollywood.

Im Interview mit spot on news gibt der Stiefsohn von Hollywood-Legende Barbra Streisand (72, "Partners") zu, dass er auch im wirklichen Leben dieselben "Beschützer-Qualitäten besitzt", die ihn in diesem Film antreiben. "Ich bin ein Typ, der sich gerne für die richtige Sache stark macht, auch wenn es ab und zu bedeutet, dass ich mit ein bisschen Gegenwehr rechnen muss", so Brolin, der in der Vergangenheit immer mal wieder durch diverse Kämpfe in dunklen Kneipen aufgefallen war und nicht zuletzt deshalb den Ruf eines "Bad Boys" in Hollywood hat.

Brolin war neun Jahre lang mit Hollywood-Schauspielerin Diane Lane (49, "Untraceable") verheiratet. Das Paar ließ sich im vergangenen Jahr scheiden. Immer wieder hatte der 46-Jährige Probleme mit Alkohol und ließ sich auch während der Trennungsphase von Lane in eine Reha-Klinik einweisen. Heute seien diese Probleme überwunden, sagt er.

In Hinblick auf sein 30-jähriges Kino-Jubiläum verrät Brolin, dass er heute versucht, "Rollen auszusuchen, die für mich einfach sehr organisch sind, die zu mir passen. Ich will mich nicht in eine Rolle hineinzwingen, sie soll natürlich wirken", erzählt der Schauspieler weiter.

"Sin City 2" bezeichnet er als "einen düsteren Film, der viel Spaß gemacht hat. Der Film ist einfach total sexy. Es ist ein Film, den ich mir als Fan gleich mehrmals anschauen würde". Dabei stellt er jedoch nicht seine Darstellung, sondern die seines Kollegen Benicio del Toro (48) in den Vordergrund. "Er ist einfach toll in diesem Film. Für ihn allein lohnt sich das Eintrittsgeld", erklärt Brolin weiter.

Sex spielt eine große Rolle in diesem Film. Das weiß auch der Schauspieler. Er hat eine sehr erotische Szene mit seiner Kollegin Eva Green (34, "Womb"), die, wie er selbst sagt, "viel Spaß gemacht hat". Auch wenn Eva ihm nicht über den Weg getraut habe. "Keiner vertraut mir so wirklich. Vielleicht mache ich auch deshalb solche Filme wie 'Sin City 2'", stellt Brolin fest.

 

0 Kommentare