"Der Fluch ist gebrochen" Sarah Lombardi: Endlich Erste bei "Dancing on Ice"

Emotionaler Sieg: Sarah Lombardi mit ihrem "Dancing on Ice"-Pokal Foto: SAT.1/Willi Weber

Ob "DSDS" oder "Let's Dance": Sarah Lombardi war zwar immer gut, aber für den ersten Platz hatte es bisher nicht gereicht. Jetzt ist der Fluch gebrochen: In der Show "Dancing on Ice" zeigte Lombardi als Königin auf dem Eis ihr wahres Talent und überzeugte sowohl Fans, als auch die Jury - und sich selbst.

 

Jetzt ist Schluss mit dem Leben als "ewige Zweite": Sarah Lombardi hat das "Dancing on Ice"-Finale gewonnen - und wie. Die 26-Jährige holte mit ihrem Profi-Partner Joti Polizoakis (23) zweimal volle Punktzahl und überzeugte auf dem Eis Jury und Fans. "Der Fluch ist endlich gebrochen!", rief Moderatorin Marlene Lufen (48) die Siegerin auf, die ihren Preis unter Freudentränen annahm. Auf Platz zwei war John Kelly (52) gelandet, Platz drei ertanzte sich Sarina Nowak (25).

Es scheint, als hätte Lombardi ihre wahre Berufung gefunden. Nach ihren zwei herausragenden Performances liefen bei der Sängerin schon die Tränen, weil die Erfahrung auf dem Eis nun vorbei sein soll: "Ich bin so traurig, weil ich gerade zum letzten Mal hier auf dem Eis stehe. Ich habe jeden Moment genossen, gefühlt." Schon auf Instagram hatte sie am selben Tag beschrieben: "Das Gefühl auf dem Eis ist mit nichts zu vergleichen. Es ist als würde man fliegen und frei sein."

Es wäre nicht verwunderlich, wenn man Sarah demnächst wieder auf dem Eis sehen würde. Ihre Fans würden das sicher gerne sehen. Sie gratulieren Lombardi auf Instagram massenweise zum wohlverdienten Sieg. Und ermuntern sie in den Kommentaren dazu weiterzumachen: "Es wäre super, wenn du bei dem Sport bleiben könntest. Joti sucht doch noch eine Eistanzpartnerin, wäre das nichts für dich? Du hättest auf jeden Fall das Zeug dazu!"

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading