Den Stadtteil erkunden Zu Fuß durch Haidhausen

Treffpunkt für die Führung durch Haidhausen ist gegenüber vom Gasteig. (Archivbild) Foto: AZ

Zu Fuß durch Haidhausen geht es bei einer Stadtteilführung am 18. September. Vom Gasteig geht es bis zu den Haidhauser Lehmfeldern.

 

Haidhausen - "Vom Gasteig durch die Schlossallee zu den Haidhauser Lehmfeldern ..." Johann Baier, der Vorsitzende der "Freunde Haidhausens e. V.", beginnt mit seiner Tour bei der Gasteigkirche St. Nikolai, einst Standort des Leprosenhauses, das seit dem Mittelalter im Burgfrieden der Stadt München lag.

Die Kellerstraße führt auf die Spur der einstigen Bierkeller am Gasteig, dessen vielseitige Bedeutung für München aufgezeigt wird. Die neuromanische Kirche am Preysingplatz birgt ein spannendes Kapitel der Geologie, dem nachgespürt werden wird. Die einstige Schlossallee führt vorbeit am Franzosenviertel, dem jüngsten Teil Haidhausens aus der Gründerzeit im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts. An der oberen Preysingstraße zeigt Alt-Haidhausen sein Gesicht aus dem 18. und 19. Jh. mit zahlreichen Herbergsanwesen, die sich Tagelöhner, Maurer und Zimmerer errichteten. Ein Ensemble mit besonderem Flair findet sich beim Herbergshof mit malerischen Häuschen und Gärten. Beim einstigen Schlossgelände der Grafen von Preysing-Hohenaschau beginnen die Lehmfelder, die für Münchens Entwicklung seit dem Mittelalter eine bedeutende Rolle gespielt haben. 

An Hand von reichlichem Bild- und Kartenmaterial werden die Ausführungen verdeutlicht. Anmeldung zur Tour ist nicht erforderlich. - Treffpunkt ist am Donnerstag, den 18.9. um 14.30 Uhr an der Gasteig-Kirche St. Nikolai an der Inneren Wiener Straße 1 gegenüber dem Gasteig-Kulturzentrum.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading